Kleines, aber feines Ferienprogramm

  • vonred Redaktion
    schließen

Hungen(pm). Die Stadt Hungen bietet für Kinder und Jugendliche ab der Einschulung und deren Familien in den Sommerferien 2020 wieder viele verschiedene Ferienangebote an.

Aufgrund der Beschränkungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie ist auch in Hungen in diesem Jahr vieles anders. Eine große Zahl von beliebten Veranstaltungen, Festen und Ausflügen kann in diesem Jahr nicht angeboten werden. Viele Vereine, die bereits zugesagt hatten, haben schweren Herzens ihr Angebot zurückgezogen und versprochen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Auch ein Ferienprogrammheft wird es in diesem Jahr nicht geben. Alle Angebote im Ferienprogramm werden unter Einhaltung der derzeit gültigen Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt.

Moonlight-Minigolf und Hundeschule

Die aktuell gültigen Abstands- und Hygienebestimmungen bedeuten für Betreuer und Eltern einen erheblichen Mehraufwand in Planung und Umsetzung. Trotzdem ist es gelungen, rund 50 Veranstaltungen zu organisieren. Bürgermeister Rainer Wengorsch hob besonders das Engagement der Vereine hervor. Sie hätten in Zusammenarbeit mit der Stadt den Kindern und Eltern ein kleines, aber feines Programm unter dem Motto "Wir bleiben in Hungen" zusammengestellt, so Wengorsch weiter.

Dabei sind auch die immer wieder gut besuchten Klassiker wie Malen und Zeichnen, Boule- und Tennisspielen, verschiedene Outdoor-Angebote und Besuche in der Hundeschule. Doch es gibt wieder neue und interessante Aktivitäten, die auch für die Eltern interessant sein könnten. Angeboten werden unter anderem Moonlight-Minigolf, Hobby Horsing - eine neue Trendsportart aus Finnland -, ein Graffiti-Workshop, Crossgolf, Brennball und Bastelangebote mit Solarenergiemodulen. Die Anmeldung zum Ferienprogramm sollte ab sofort bis Montag, 22. Juni, erfolgen. Die ist online möglich unter www.unser-ferienprogramm. de/hungen.

Kinder und Jugendliche, die Hartz-IV oder andere Sozialleistungen erhalten, zahlen 50 Prozent der Teilnahmegebühren. Eine anteilige Kostenerstattung über "Bildung und Teilhabe" ist zum Teil möglich, insbesondere bei früher Antragstellung.

Weitere Fragen beantwortet das Ferienbüro der Stadtverwaltung Hungen, Sabine Nickel und Florian Röhrich, unter Telefon 0 64 02/85-40 oder 85-46 oder per E-Mail an: snickel@hungen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare