1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Jugend besonders erfolgreich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

ik_Germania_240821_4c_1
Christoph Hruschka (v. l.) mit den Geehrten Petra Rosshirt, Gerd Kaiser, Gabriela Vornlocher und Wolfgang Bender. © pv

Hungen (pm). Der Radfahrverein Germania 1912 Hungen hat kürzlich in der Stadthalle Hungen seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Fast 40 getestete, geimpfte oder genese Mitglieder haben an der Sitzung teilgenommen.

Da verschiedene Positionen im Vorstand bereits 2020 neu besetzt werden mussten, hatte der Verein 2020 versucht, die Posten durch eine Briefwahl neu zu besetzen. Daran hätten sich 50 Prozent der wahlberechtigten Mitglieder beteiligen müssen, was leider nicht gelungen war. Deshalb konnten die Posten im letzten Jahr nur kommissarisch besetzt werden. Letztmalig führte Christoph Hruschka durch die Versammlung. Aus persönlichen Gründen stand er nicht mehr zur Wiederwahl des Fachbereichsleiters Kommunikation.

Von den Fachwarten konnte coronabedingt wenig berichtet werden. Die Kunstradfahrer starteten hochmotiviert mit 17 Sportlern in die Wettkampfsaison 2020. Zunächst wurde im Januar die Vereinsmeisterschaft ausgetragen, an zwei Pokalwettbewerben wurde teilgenommen. Es folgten im Februar und März die Bezirks- und die Hessenmeisterschaften Elite und Jugend. Der zur Tradition gewordene Oberhessenpokal musste abgesagt werden.

Im 2er Kunstradfahren der Jugend wurden Katharina Brumhard/Melina Rodkin Bezirks- und Hessenmeister. Zwei Teams im 4er Einrad Jugend mit Lena Petermann, Nils Leidner, Viktoria Kubicki und Sina Trömer und im Kunstradsport Elite mit Maxima Jäger, Jessica Unger, Vanessa Berk und Lisa Brix wurden Hessische Vizemeister.

Von der Versammlung wurden im Laufe des Abends folgende Vorstandsmitglieder gewählt: Den geschäftsführenden Vorstand bilden Janis Vogt (Outdoor) Marlies Schmied (Finanzen) und Sabine Bender (Indoor). Der Posten des Fachbereichsleiters Kommunikation konnte nicht neu besetzt werden.

Als neue Beisitzer begrüßt der Verein Niklas Bonnert und Luca Schmidt für den Bereich Outdoor, außerdem wurden Jannick Peters (Dirtpark) und Marlies Schmied (Radwandern) für den Fachbereich Outdoor bestätigt.

Im Fachbereich Indoor wurden Ruth Reinhard und Jeanette Habet wiedergewählt. Für die Jugendarbeit wurden auch Kim und Kinora Reinhardt bestätigt. Neben Bernd Sommer wurde Wolfgang Bender als Kassenprüfer gewählt. Lothar Momberger und Ottmar Müller wurden als Beisitzer im Bereich Outdoor verabschiedet.

Für langjährige Mitgliedschaften wurden die Jubilare der Jahre 2019 und 2020 geehrt. Für 25 Jahre wurden geehrt: Wolfgang Bender, Marianne und Karl-Heinz Schlosser, Christoph Scherer, Katja Bender, Werner Thorn, Für 40 Jahre Karin Schreinert, Gerd Kaiser und Georg Pleier. Für 50 Jahre Petra Rosshirt, Erhard Elle, Matthias Haubfleisch, Gabriela Vornlocher und Hermann Schmidt. Stolze 60 Jahre Mitgliedschaft erreichte Arnold Jockel.

In der Jahreshauptversammlung wurde in diesem Zuge die Preisverleihung für die Challenge »RGH - Radfahren Geht Heutzutage« durchgeführt, in der sich Dieter Schüberl und Helmut Walz den ersten Platz holten, und mit einem Gutschein für eine Übernachtung im Schäferwagen in Nonnenroth belohnt wurden. Vom 1. Mai bis 30 Juni waren die Radfahrer aufgefordert, »virtuell« die Strecke in die Partnerstadt Saint Bonnet de Mure zurückzulegen.

Ein besonderer Dank für jahrelange Vorstandsarbeit erging an Gabriela Vornlocher, die zuletzt als Fachbereichsleiterin der Finanzen im Vorstand aktiv war. In Anerkennung des langjährigen Engagements wurde sie zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt.

Aufgrund der Coronapandemie finden 2021 nur wenige Veranstaltungen statt. Die Mittwochsfahrer sind jeden Mittwoch um 18 Uhr ab Stadthalle Hungen auf Tour, die Kunstradfahrer trainieren wieder und freuen sich auf die hoffentlich bald wieder stattfindenden Wettbewerbe, und auch im Dirtpark Schanzenfeld wird gebaut und gefahren.

Auch interessant

Kommentare