Interesse steigt

  • vonred Redaktion
    schließen

Hungen(pm). Zur 13. Mitgliederversammlung der Limes-Freunde konnte der Vorsitzende Hermann Schneider mit Günter Föller aus Lich das 100. Mitglied begrüßen. Eine positive Entwicklung, konnten doch im vergangenen Jahr insgesamt zehn neue Mitglieder geworben werden.

Der Vorsitzende gab einen Rückblick über wesentliche Ereignisse und Aktivitäten im Geschäftsjahr 2019. Standen in den vergangenen zwei Jahren viele organisatorischen Themen auf der Tagesordnung, insbesondere die Änderung der Nutzungsvereinbarung mit der Stadt bezüglich der Betriebskosten für das Limes-Informationszentrum (LIZ), konnte man im Berichtszeitraum den eigentlichen Aufgaben gerecht werden.

In der letztjährigen Mitgliederversammlung war Jörg Graf zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden und der Vorstand wurde verkleinert, wodurch er effektiver arbeiten kann. Den ausgeschiedenen Kollegen Dirk Siebert, Andy Kleeberg, Klaus Tober, Götz-Rüdiger Otto und Stefan Dertinger sprach der Vorsitzende seinen Dank für die vielen Jahre ihrer Vorstandsarbeit aus.

Die Besucherzahlen im LIZ haben sich 2019 positiv entwickelt. Waren es 900 Besucher in 2018, stieg jetzt die Zahl auf 1150. Offenbar hat das Interesse am LIZ wieder zugenommen. Im Bereich der geführten Gruppen stieg die Anzahl von 9 auf 16 Führungen.

Neuer Flyer

Nach Prüfung der Besucherzahlen und der Öffnungszeiten im LIZ wurde beschlossen, das Zentrum künftig nur noch samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr offen zu halten. Durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Hungen und von Hessenarchäologie, konnte mit Jörg Graf ein Helfer gefunden werden, der an den beiden Tagen die Dienstzeiten abdeckt.

In Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing wurde ein neuer Vereinsflyer erstellt. Auch in der neuen Broschüre des "Deutschen Limeswanderwegs" ist der Verein mit dem Rundwanderweg jetzt vertreten.

Die durchgeführten Vorträge und Veranstaltungen waren durchweg gut besucht, sodass die Auswahl der Angebote bestätigt wurde.

Lothar Kryts berichtete über die Finanzen. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine korrekte Kassenführung, und es erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Günter Föller und Ernst-Otto Finger sind die Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2020.

Danach erläuterte der Vorsitzende die geplanten Aktivitäten in diesem Jahr, die vielfältig und abwechslungsreich sein sollen. Ein Höhepunkt ist eine Zweitagesfahrt in das Limesmuseum nach Aalen im August.

Zum Abschluss überbrachte Stadtrat Wolfgang Becker die Grüße des Magistrats und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare