+

Hungener Schlagersängerin Laura Hessler will mit neuer Single "Neonlicht" durchstarten

  • schließen

Im 80er Outfit frech und sexy auf einer Motorhaube - so präsentiert sich Schlagersängerin Laura Hessler auf dem Cover ihrer neuen Single "Neonlicht".

Im vergangenen Sommer stieg die Hungener Sängerin Laura Hessler mit "Ewig vielleicht" erstmals in die Charts ein - mit beachtlichem Ergebnis. Ein ganz klares "Ja" gab es nun als Antwort auf die Frage, ob sie mit einer neuen Single nachlegt: "Neonlicht". Ab 24. Januar ist der Song als Download in den gängigen Musikportalen erhältlich.

Mit dem Titel feiern Laura Hessler und Texter Stefan Stieber ein Jahrzehnt, indem grelle Farbe, gewaltige Frisuren und Neonleuchten prägend waren: die 1980er.

Moment mal, ist Laura Hessler nicht viel zu Jung, um damals schon in der Disco gewesen zu sein? "Ja, ich bin den 1990ern geboren", gesteht sie. "Aber ich war viel mehr an den 1980er Jahren interessiert. Die sind bunt und schrill - genau mein Style." Mit Liedern Whitney Houston, Madonna und Michael Jackson wurde sie groß, Nena, Queen und A-ha waren die musikalischen Helden ihrer Kindheit.

Auch mit ihrer Band "Ace of hearts" hat Hessler die Erfahrung gemacht, dass Songs aus den 1980ern ein Garant sind, wenn man für Stimmung sorgen will: "Ein Song wie ›99 Luftballons‹ - der kommt immer gut an." Der Stil der 1980er hatte auch Einfluss auf das Musikvideo zu "Neonlicht", gedreht im Supercandymuseum in Köln. "›Girls just wanna have fun‹ von Cindy Lauper spiegelt sich in dem Video wieder", schmunzelt Laura Hessler.

In dem Song mischen Hessler und Autor Stieber dem klassischen Schlagersound prägende Elemente der 80er wie Synthesizer und Drumcomputer bei - eine interessante Mischung.

Fest steht schon jetzt: Nach "Neonlicht" sollen dieses Jahr noch weitere Singles folgen. pad/FOTO: Fiesta Records - Andreas Rosmiarek

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare