Hungener Königinnen beim Stelldichein der Majestäten

Hungen (pm). Der vierte Deutsche Königinnentag fand im Heilbad Heiligenstadt statt und die Hungener Brunnenkönigin Regina I. und Kürbiskönigin Tatjana I. (Hungen-Villingen) waren mit dabei.

Über 200 Majestäten aus 15 Bundesländern gaben sich vom 18. bis 20. Juni im thüringischen Heilbad Heiligenstadt ein Stelldichein.

An zwei Tagen wurden Deutschlands Königinnen auf den Bühnen von Heiligenstadt präsentiert, begleitet von Showeinlagen aus den Regionen Deutschlands, Musikdarbietungen, Volkstanzvorführungen und natürlich wurden auch die Stadt Hungen und die Region vorgestellt.

Ein großer Festzug der "Königinnen und Regionen" auf Trikes war der krönende Abschluss der Feierlichkeiten. Zeitpunkt und Ort wurden in diesem Jahr mit Bedacht gewählt, denn der 4. Deutsche Königinnentag sollte als "Königinnentag der Einheit" im Dreiländereck Hessen / Niedersachsen / Thüringen zu einem großen Fest der Deutschen Einheit werden. Die Schirmherrschaft hatte die Thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht. Auch ein Besuch der Niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen stand auf dem Programm. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare