+
Auch auf dem Marktplatz in Grünberg werden die Klassiker bewundert.

Oldtimerfahrt

MSC Horlofftal schickt fast 90 Oldtimer auf Tour

  • schließen

Sie waren zu Pfingsten ein echter Hingucker auf Oberhessens Straße: Fast 90 Oldtimer schickte der MSC Horlofftal am Sonntag auf große Tour.

Mit der 28. Auflage seiner großen Oldtimerfahrt bot der Motorsport-Club (MSC) Horlofftal am Pfingstsonntag wieder einen Veranstaltungshöhepunkt in Oberhessen. Hinter dem Erfolg stehen fast 100 Mitglieder, an der Spitze ihr Vorsitzender Manfred Möll, der bei dieser Großveranstaltung gemeinsam mit seinem Bruder Winfried Regie führt.

Für die Fans wurde es schon zwei Stunden vor dem Start interessant, als GTÜ-Prüfingenieur Bernd Albert mit seinem Team den technischen Zustand aller Fahrzeuge checkte. Am Start waren diesmal 75 Oldtimer aus fast hundert Jahren sowie 13 Motorräder solo und mit Beiwagen. Pünktlich um 9.31 Uhr schickten Manfred Möll und der Hungener Bürgermeister Rainer Wengorsch die ersten Fahrzeuge an den Starten. Timo Neumann stellte dem Publikum die einzelnen Starter vor, die im Minutentakt auf die 150 Kilometer langen Strecke gingen.

Stopp in Grünberg

Die Ausfahrt führte von Hungen über Nonnenroth, Ober-Bessingen, Lich, und weiter nach Reiskirchen, Bersrod, Beuern und Kesselbach nach Homberg. Über Weitershain erreichten die Fahrer Grünberg, wo sie Stopps bei der Firma Bender und auf dem Marktplatz einlegten. Dort wurden sie auch von Bürgermeister Frank Ide willkommen geheißen. Das nächste Ziel war der Schlosspark in Laubach. Von dort ging es über Klein-Eichen, Freienseen, Gonterskirchen, Ulfa, Rabertshausen und Rodheim zurück nach Hungen, wo um 18 Uhr die Siegerehrung in den einzelnen Klassen und die Gesamtsieger mit Pokalen ausgezeichnet wurden.

Insgesamt waren auf der Strecke 15 Kontrollstellen zu passieren. Bei zehn verschiedenen Aufgaben wurde das Können der Fahrer getestet. Bis zur Siegerehrung um 18 Uhr blieb genügend Zeit, um die Fahrzeuge, darunter Oldtimer der Vorkriegszeit und chromblitzende Schätze aus den Wirtschaftswunderjahren, ausgiebig anzuschauen. - - Oldtimer der ausgiebig anzuschauen.

Folgende Gewinner wurden bei der Oldtimerausfahrt in den einzelnen Klassen ermittelt: Automobile Klasse B (1905 bis 1918): Dr. Christian Bender (Grünberg) mit seinem Locomobile Sporttife 48 Baujahr 1918. Automobile Klasse C (1919 bis 1930): Markus Schönauer (Gladenbach) mit einem Ford Modell A Sport-Coupé Baujahr 1929. Automobile Klasse D (1931 bis 1945): Joachim Pompalla (Nieder-Bessingen) mit seinem Borgward Hansa 1700 Baujahr 1936. Automobile Klasse E/F (1946 bis 1970): Bernd Schneider (Erlensee) mit einem Ford Mustang Convertible Baujahr 1966. Automobile Klasse G1 (1971 bis 1980): Silke Becker (Kirchhain) mit Alfa Romeo Spider Baujahr 1980. Automobile Klasse G2: (1981 bis 1989): Michael Schneider (Erlensee) mit Mercedes Benz 280 SLC Baujahr 1981. Automobil Wandern: Dietmar Bethke (Rosbach) mit seinem Austin 10/4 Clifton Baujahr 1935.

Gesamtsieger Automobile wurde Bernd Schneider (Erlensee), Michael Schneider (Erlensee) und Hans Peter Nees (Neuberg). Gesamtsieger Motorrad wurde Horst Dietz Hungen-Nonnenroth gefolgt von Stefan Haub Pohlheim und Hartmut Schreiner Weilmünster. Beim Automobil Wandern gewann Dietmar Bethke Rosbach v.d.H gefolgt von Werner Vogeltanz (Laubach) und Franz Mahr (Wehrheim).

Der MSC Horlofftal hat angekündigt, alle Ergebnisse auf seiner Homepage zu veröffentlichen: www.msc-horlofftal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare