+
Die Utpher Feuerwehr führt den Jubiläumsfestzug an.

Großer Festzug zum Jubiläumsauftakt

  • schließen

Hungen (tr). Am Wochenende stand der kleine Hungener Stadtteil Utphe ganz im Zeichen der Brandschützer. Denn diese feierte das 70-jährige Bestehen der Feuerwehr und das 45-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr mit einem großen Fest. Es begann am Samstag gegen 19 Uhr mit einem großen Festzug, an dem 51 Gruppen teilnahmen. Darunter auch die Traktorfreunde Bellersheim-Obbornhofen mit ihren historischen Landmaschinen.

Angeführt wurde der Festzug mit dem Trabi der Utpher Feuerwehr mit der Vorsitzenden Andrea Büttel. Danach folgten die Einsatzabteilung der Feuerwehr mit Bürgermeister Rainer Wengorsch und Ortsvorsteher Karl-Ludwig Büttel, gefolgt von der Jugend- und Minifeuerwehr aus Utphe.

Dass die Feuerwehren auch aus der Wetterau stark vertreten waren, zeigt die enge Verbindung der Utpher mit dem Nachbarkreis. Vertreten waren besonders viele Feuerwehren aus der Gemeinde Wölfersheim und aus der Stadt Nidda.

Auch die Nachbarwehren aus Bettenhausen, Langsdorf, Birklar und Lich sowie einige Ortsteilwehren aus Reiskirchen und Grünberg sowie aus Langd waren mit dabei. Mit dabei auch die örtlichen Vereine wie beispielsweise die Sportler des TSV Utphe mit den TSV-Kids, die Landfrauen, der Cult-Club und das Kinderprinzenpaar sowie eine Abordnung des HCV Hungen mit den Kindergartengruppen der Großgemeinde Hungen sowie wie die Stallburschen Wetterau aus Obbornhofen.

Umrahmt wurde der Festzug musikalischen von der Ockstädter Blasmusik und den König-Ludwig-Musikanten. Am Sonntag folgten dann eine Ausstellung historischer Feuerwehrfahrzeuge und der Festkommers im Hofgut. Weiterer Bericht folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare