Die Kleingewerbeschau "Wir von hier" war 2019 in Villingen ein Besuchermagnet. FOTO: PAD
+
Die Kleingewerbeschau "Wir von hier" war 2019 in Villingen ein Besuchermagnet. FOTO: PAD

Großer Auftritt für kleines Gewerbe

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen(pad). "Wir von hier" - unter diesem Namen präsentieren sich bereits seit einigen Jahren Kleingewerbetreibende aus der Region. Nicht nur auf den Ausstellungen - wie zuletzt im Villinger Bürgerhaus -, sondern auch in den sozialen Netzwerken können Kleingewerbetreibende dabei ihre Arbeit und ihr Produkt vorstellen. Nun wurde aus der Initiative ein Verein.

Die Gründung erfolgte unter Einhaltung aller Covid-19-Sicherheitsvorschriften am Sonntag im Villinger Bürgerhaus. Neun Mitglieder trugen sich in die Gründerliste am Sonntag ein, seitdem sind bereits weitere Mitgliedsanträge eingegangen.

"Wir von hier" entstand vor drei Jahren aus einer kleinen Idee heraus. Damals gab es im Hof von Linda Koller eine kleine Ausstellung einer Handvoll Kleingewerbetreibender. Die Besucher waren damals über die Vielfalt überrascht - und wussten oft nicht, dass es diese Angebote quasi direkt bei ihnen um die Ecke gibt.

Auftakt in Villingen

2018 fand dann die erste Kleingewerbeschau im Villinger Bürgerhaus statt. Trotz anhaltendem Regen war die Besucherresonanz sehr gut, sodass es im vergangenen Jahr eine zweite Auflage gab.

Die Zahl der Aussteller war dabei bereits deutlich gestiegen, sie kamen aus dem Wetteraukreis, dem Vogelsbergkreis und dem Landkreis Gießen. Darum sollte "Wir von hier" diesen Sommer eigentlich auch in Nidda stattfinden - Corona machte diesem Vorhaben allerdings zunächst einen Strich durch die Rechnung. "Wir wollen in den drei Landkreisen Ausstellungen organisieren, um alle überall bekannt zu machen", erklärte der Vorsitzende Jens Schad.

Mit den großen und etablierten Gewerbeschauen will man damit nicht in Konkurrenz treten. "Auch wenn die Lufthansa bei uns anklopfen würde, wäre die erst mal falsch." Vielmehr geht es darum, dass bei der kleinen Schau der finanzielle Rahmen für die Kleingewerbetreibenden besser ist, sie dort mit Kunden gut ins Gespräch kommen können.

Zudem gibt es in den Sozialen Medien eine Plattform, in der sich zweimal pro Woche Kleingewerbetreibende vorstellen können.

Zum Vorsitzenden wurde in der Gründungsversammlung Jens Schad, zur Stellvertreterin Yvonne Schad, zur Kassenwartin Franziska Weber, zur Schriftführerin Tanja Uhl und zur Medienbeauftragten Eva Schrader-Möckel gewählt. Beisitzer ist Manuel Geiß.

Neue Kleingewerbetreibende und interessierte Personen, die den Verein unterstützen möchten, sind als Mitglieder willkommen, weitere Informationen gibt es per E-Mail an wirvonhier2019@gmx.net.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare