ik_Obbornhofen_240821_4c
+
Ehrungen in Obbornhofen.

Große Wiedersehensfreude

  • VonRedaktion
    schließen

Hungen (pm). Nach einer Pause von fast 18 Monaten freuten sich die Damen des Landfrauenvereins Obbornhofen am vergangenen Samstag auf ein Wiedersehen bei der Jahreshautversammlung. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Ute Schmidt folgte der Bericht der Schriftführerin Tatjana Hahn, die einen Rückblick auf nur eine handvoll Veranstaltungen des Jahres 2020 geben konnte, bevor sich der Verein, bedingt durch die Corona-Pandemie, in eine Zwangspause begeben musste.

Im Anschluss folgten der Bericht der Geschäftsführerin Sandra Höhne und der Bericht der Kassenprüferinnen. Da die Prüfung der Kasse keine Beanstandungen ergab, wurde dem Vorstand durch die Versammlung einstimmige Entlastung erteilt. Weiter ging es in der Tagesordnung mit der Wahl zweier neuer Kassenprüferinnen, die Dank der zahlreich erschienen Mitglieder rasch gefunden und einstimmig gewählt waren.

Anschließend wurden durch die zweite Vorsitzende Simone Tauchmann zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet: Hilde Glockengießer für 65 Jahre, Ehrenvorsitzende Christa Limper für 60 Jahre, Ute Gellert, Edeltraud Hahn und Jutta Zimmer für 40 Jahre und die Erste Vorsitzende des Vereins Ute Schmidt für 25 Jahre. Diese begleitet den Verein seit nun 20 Jahren im Vorstand. Davon zwölf Jahre als Erste Vorsitzende und davor acht Jahre als Schriftführerin. Die Versammlung verständigte sich darauf, auf eine langfristige Planung von weiteren Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen zu verzichten und lieber kurzfristige Veranstaltungen zu organisieren. Nach Beendigung der Versammlung ließen die Damen den Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und ausgiebigen Gesprächen auf dem weitläufigen Gelände des Sportplatz Obbornhofen ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare