Glasfaserausbau beginnt bald

  • VonRedaktion
    schließen

Hungen (pm). Die Telekom will in Obbornhofen ein Glasfasernetz für rund 430 Haushalte ausbauen. Die Arbeiten beginnen bereits in den kommenden Wochen, teilte die Stadtverwaltung mit.

Das neue Netz ermögliche Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Es sei so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zuhause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind. Wer sich jetzt für einen Glasfaser-Anschluss entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei, kündigte das Unternehmen an. Im kommenden Jahr will die Telekom dann das Glasfasernetz für weitere rund 1600 Haushalte in der Kernstadt von Hungen ausbauen.

Bürgermeister Rainer Wengorsch hebt die Bedeutung von schnellen und stabilen Internetverbindungen hervor: »Glasfaser ist die Technologie, die die zukünftig benötigten Datenmengen transportieren kann. Ein Glasfaseranschluss in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist genauso wichtig wie ein Anschluss an Strom, Wasser oder Gas. Außerdem steigert er den Wert der Immobilie.« Landrätin Anita Schneider begrüßt das Ausbauvorhaben. »Die Anbindung der Haushalte im Stadtgebiet von Hungen passt zur dritten Stufe des Breitbandausbaus im Landkreis Gießen, die vor Kurzem gestartet ist. Derzeit sehen wir die Nachverdichtung und den Anschluss öffentlicher Gebäude vor, der Ausbau in der Fläche wird in einer vierten Stufe folgen.« Leistungsfähige Datenanbindungen seien Voraussetzung für eine zukunftsfähige Infrastruktur.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare