+
Stimmgewaltig präsentieren sich die Chöre aus Nonnenroth und Rainrod. FOTO: TR

Gesang und Geschichten im Advent

  • schließen

Hungen(tr). Voll besetzt war das Bürgerhaus Nonnenroth anlässlich des Adventskonzertes, zu dem der örtliche Gesangverein "Liederkranz" mit dem Kinderchor der Willi-Ziegler-Schule Villingen und dem gemischten Chor aus Rainrod/Eichelsdorf auch musikalische Gäste eingeladen hatte. Eröffnet wurde der Reigen vom "Liederkranz unter der Leitung von Elena Rahouskaya mit den besinnlichen Weisen "Weihnacht muss leise sein" und "Als die Welt verloren". Seit Jahren wird der Chor von Sängerinnen und Sängern aus Rodheim und Röthges unterstützt. Neben allen Mitwirkenden begrüßte "Liederkranz"-Vorsitzender Manfred Michel auch Andrea Eller, die Vorsitzende des Chattia-Sängerbundes.

Mit ihren Liedern zum Mond begeisterten die Kinder der Willi-Ziegler-Schule unter der Leitung von Schulleiterin Ortrud Lohrey; Lena Ramp hatte die Stücke mit ihnen einstudiert. Ihnen folgte der "Liederkranz" Rainrod (Leitung: E. Rahouskaya) mit "Halleluja" und "Weihnacht, wie bist du so schön. Mit insgesamt 58 Akteuren boten die Chöre aus Rainrod und Nonnenroth ein stimmgewaltiges Spektakel mit den Liedern "Gekommen ist die Zeit" und "Advent ist ein Leuchten". Mit "The power of love" (Klavier: Elena Rahouskaya; Trompete: Heiko Wöller) endete der erste Programmteil.

Nach der Pause setzten die Chöre Rainrod/Eichelsdorf das Konzert fort mit dem "Trommellied" sowie "Der Stern" und "Es war in einer Nacht". Im weiteren Verlauf interpretierten der Chor aus Nonnenroth bzw. Nonnenroth und Rainrod gemeinsam "Heilige Nacht" und "Frohe Weihnacht". Gemeinsam sangen alle den Klassiker "Feliz Navidad". Aufgelockert wurde das Programm mit Weihnachtsgeschichten, die vorgetragen wurden von Doris Michel, Gertrud Butteron und Gisela Weiß.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare