Inga Saalmann und das Michele-Alberti-Trio im Schlosshof.
+
Inga Saalmann und das Michele-Alberti-Trio im Schlosshof.

Ein Genuss für Körper und Seele

  • vonKarl-Josef Graf
    schließen

Hungen(kjg). Unter dem Motto "Body and Soul" (Körper und Seele) fand am Samstagabend im Hof des Hungener Schlosses ein Swing-Jazz-Konzert mit dem Michele-Alberti-Trio statt. Als Gast war die Sängerin Inga Saalmann dabei. Zum Trio gehören Leiter und Ideengeber Michele Alberti (Keyboard), Micha Georg (Kontrabass) und Oliver Reitz (Percussion). Das Ensemble steht für melodischen Jazz, Swing und Latin Jazz. Coronabedingt fand das Konzert mit 30 Zuhörern und bei entsprechendem Abstand in der wunderschönen Atmosphäre des Schlosshofes statt. Vorab: Die Musiker hätten für ihre Präsentation einen vollen Schlosshof mit ein paar Hundert Menschen verdient.

Beifall, Mienenspiel und Mimik zeigten sehr schnell, dass die Musik dem Publikum sehr gut gefiel, und dass die Künstler eine Auswahl boten, die sehr gut ankam.

Beginnend in den Zwanzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts präsentierte die Gruppe Swing, Blues und Bossa Nova bis in die 1960er Jahre. Die Schwerpunkte lagen bei Kompositionen von George Gershwin und Duke Ellington.

Zum Vortrag kamen auch Arien und Songs aus Operetten und Musicals wie "Yours in my heart alone", "Summer- time" und "Softly as in a Morning Sunrise". Vieles, was die Sängerin und die Musiker boten, kannten die Zuhörer aus Interpretationen von Ella Fitzgerald, Louis Armstrong, Ray Charles und Duke Ellington.

Gespielt wurden die Stücke in einer Bearbeitung durch Michele Alberti. Nicht nur für Jazzfreunde war das Konzert ein akustischer Leckerbissen, wie der begeisterte Beifall am Ende des Konzertes und nach Zugaben zeigte. Dem Freundeskreis Schloss Hungen war es wieder einmal gelungen, eine tolle Veranstaltung mit hervorragenden Interpreten und einem guten Programm ins Schloss zu holen. FOTO: KJG

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare