keh_Hungen4_240321_4c_1
+
Ein Geldautomat der Sparkassen-Filiale in Hungen wurde in der Nacht auf Dienstag gesprengt.

Geldautomat in Hungen gesprengt

  • vonRedaktion
    schließen

Hungen (keh/pm). Anwohner haben am Dienstagmorgen in der Obertorstraße gegen 2.40 Uhr einen lauten Knall gehört und die Polizei verständigt. Der Grund: Unbekannte Täter hatten den Geldautomaten der Sparkassen-Filiale gesprengt. Sie erbeuteten Bargeld.

Schaden fünfstellig

Nach der Sprengung schlugen die Maskierten mit einem Werkzeug eine Glastür ein. Anschließend flüchteten die Diebe laut ersten Hinweisen in einem dunklen Audi Avant in Richtung der Bahnschienen. Die Polizei meldete, dass sich vermutlich vier Personen im Auto befunden haben. Bei der Fahndung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Der angerichtete Sachschaden wird auf mehrere 10 000 Euro geschätzt. Das Gebäude ist ersten Erkenntnissen nach nicht einsturzgefährdet. Josef Kraus, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Laubach-Hungen, machte keine Angaben dazu, wie viel Geld die flüchtigen Täter erbeutet haben. Er sagte, dass die Sprengung am Dienstagmorgen die erste Attacke dieser Art auf eine Filiale der Sparkasse Laubach-Hungen gewesen sei.

Das Geldinstitut unterhält Filialen in Laubach, Hungen und Villingen sowie einige fahrbare Geschäftsstellen im Umkreis.

Zusammen mit der Polizei habe das Geldinstitut vor einigen Jahren an allen Standorten eine Risikoanalyse durchgeführt. Darauf basierend seien Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden, zu deren Ausmaß Kraus sich ebenfalls aus Sicherheitsgründen nicht weiter äußern wollte.

Immer wieder werden im Landkreis Gießen Geld- und Fahrkahrtenautomaten gesprengt, zuletzt in Watzenborn-Steinberg, Langgöns und Oberkleen.

Die Kriminalpolizei erbittet Hinweise unter der Rufnummer 06 41/70 06-25 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare