CDU fordert Umgehungstraße

  • vonRedaktion
    schließen

Hungen (pm). Die CDU fordert eine Umgehungstraße für Utphe. Das teilte der Stadtverband der Christdemokraten jetzt mit.

Die Verkehrsbelastung sei für die Einwohner des Stadtteils seit Jahren »nicht mehr erträglich und droht noch schlimmer zu werden«, heißt es in der Pressemitteilung. Die Union verweist auf aktuelle Erkenntnisse und sieht die Lösung in einer Ortsumgehung.

Bereits 2008 habe der Ortsbeirat von Utphe mit Ortsvorsteher Karl-Ludwig Büttel an der Spitze den Bau einer Umgehungsstraße auf die Agenda gesetzt. Die Stadt habe sich dafür bei den zuständigen Bundesstellen eingesetzt, eine Ortsumgehung für Utphe und Inheiden habe Einzug in den Bundesverkehrswegeplan 2030 gefunden, das zentrale Planungsinstrument für den überörtlichen Straßenbau. Mit Stand 2013 wurde festgehalten, dass in der Ortsdurchfahrt Utphe am Tag 7200 Kraftfahrzeuge und 600 Schwerlastfahrzeuge gezählt wurden. Die Prognose für 2025 ging dabei von 10 000 Autos pro Tag und 1000 Lastwagen aus. Das sei eine erhebliche Steigerung, in die die Pläne von Rewe für einen Neubau in Berstadt, das Amazon-Lager in Echzell und das Logistikzentrum in Lich noch nicht eingeflossen seien. Diese Baumaßnahmen dürften nach Ansicht der Christdemokraten aber weiteren Verkehr bringen.

Umso notwendiger sei nun der Bau einer Umgehung. Um dies voranzutreiben, haben die Christdemokraten Kanzleramtsminister und CDU-Kreisvorsitzenden Helge Braun kontaktiert, der sich im Bundesverkehrsministerium nach dem Sachstand erkundigt habe. Die Ortsumgehung habe demnach zwar höchste Priorität, aber derzeit seien keine Haushaltsmittel dafür eingestellt.

Ein weiterer Knackpunkt sei der Naturschutz. Es seien Bedenken vorgetragen worden, so sei für Naturschützer der Eingriff in ein Vogelschutz- und Wasserschutzgebiet sowie deren Zerschneidung nicht hinnehmbar. Die CDU Hungen meint jedoch, dass an anderer Stelle im Stadtgebiet »genug für die Belange des Naturschutzes getan wurde und getan wird«, eine Entlastung der Einwohner Utphes dürfe daran nicht scheitern. Deshalb setze man sich weiter auf allen politischen Ebenen für den Bau der Ortsumgehung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare