+
Wenn der Kreisfeuerwehrverband einlädt, kommen viele Aktive zusammen. (Archivfoto: vh)

Feuerwehr steht für "offene Kommunikation"

  • schließen

Hungen (pm). Festlich wird es an diesem Wochenende in Nonnenroth. Denn gefeiert wird nicht nur das 50-jährige Bestehen des örtlichen Sportvereins am Freitag und Samstag, am Sonntag steht mit dem Kreisfeuerwehrtag das nächste große Ereignis an.

Dazu lädt der Kreisfeuerwehrverband gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Nonnenroth ein. Kreisverbandsvorsitzender Michael Klier wird die Traditionsveranstaltung am Sonntag, 25. August, um 13 Uhr eröffnen und die teilnehmenden Feuerwehren und Musikabteilungen begrüßen. Anschließend spricht Bürgermeister Rainer Wengorsch ein Grußwort. Reden werden auch Landrätin und Schirmherrin Anita Schneider, der kommissarische Bundesvorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, sowie der hessische Innenminister Peter Beuth.

Straßen freihalten

Nach der Nationalhymne, die gemeinsam von den teilnehmenden Musikzügen gespielt wird, beginnt der traditionelle Festzug gegen 13.35 Uhr. Er führt über eine 1,4 Kilometer lange Strecke und endet gegen 14.45 Uhr. Abschließend finden sich die Feuerwehren, Musikzüge und Ehrengäste im Festzelt zum kameradschaftlichen Beisammensein ein. "Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Feuerwehren und Musikabteilungen des Verbandes zusammenkommen, um diesen Festtag gemeinsam zu begehen", erklärt Klier.

Mit dabei sind auch Vertreter des Rettungsdienstes, des THW, der Polizei und der Bundeswehr. "Wir freuen uns darauf, an diesem Tag mit anderen Hilfsorganisationen und den Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis ins Gespräch zu kommen", sagt Stefan Becker, Leiter der Geschäftsstelle des Kreisfeuerwehrverbandes. Entsprechend den vom Verband im vergangenen Jahr entwickelten Leitsternen steht die Feuerwehr "für eine offene Kommunikation in der Feuerwehr, ungeachtet der Herkunft, des Geschlechts und des Glaubens der Einsatzkräfte". Dazu sagt der Kreisvorsitzende: "An einem Tag wie dem Kreisfeuerwehrtag können wir diese Grundsätze besonders leben und vor allem auch nach außen tragen."

Wegen des Festzuges am Sonntag kommt es in der Ortsdurchfahrt Nonnenroth zu Verkehrsbehinderungen, teilt die Stadt mit. Der Festzug startet in der Feldgemarkung Nußteiler in der Nähe des Festplatzes und verläuft über den Ruppertsburger Weg, Die Fünf Morgen, Am Steinern Kreuz, über die Kreuzung der L 3007 (Grünberger Straße), In den Gärten, Hauptstraße über die L 3007 bis zum Bürgerhaus (Festplatz). Die betroffenen Anwohner werden gebeten, während des Festzuges ihre Fahrzeuge auf ihren Grundstücken oder außerhalb der Festzugsstrecke zu parken, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Für die Besucher der Veranstaltung werden ausreichend Parkplätze ausgewiesen. In der Ortsdurchfahrt und außerhalb von Nonnenroth wird zum Schutz der Besucher am Festwochenende die Geschwindigkeit auf 50 Kilometer pro Stunde herabgesetzt. (siehe auch Seite 39)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare