+
Die Messsäulen an der Grünberger Straße in Nonnenroth werden bald abgebaut.

Ausgeblitzt

Festinstallierte Blitzer in Nonnenroth und Utphe werden abgebaut

  • schließen

Über Jahre zwangen sie Raser zu Vorsicht, nun werden sie abgebaut: Die Geschwindigkeitsmesssäulen in Utphe und Nonnenroth. Grund sich rechtliche Probleme.

Wenn man an den beiden Blitzersäulen in der Grünberger Straße in Nonnenroth vorbeigeht, ist noch ein deutliches Summen zu hören. Theoretisch sind die Geräte noch in Betrieb. Doch ihre Tage sind gezählt. Sowohl in Nonnenroth als auch in Utphe werden die festinstallierten Blitzer in den kommenden Wochen abgebaut.

Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch bestätigte auf Anfrage der "Gießener Allgemeinen Zeitung", dass die Demontage kurz bevorsteht. Die rechtlichen Bedingungen hätten sich so geändert, dass die vorhandenen Anlagen nicht mehr betrieben werden dürfen. "Die Bescheide wären nicht mehr rechtssicher. Damit ist das obsolet", sagte Wengorsch.

Der Ortsbeirat Nonnenroth hatte sich noch vor Jahresfrist für eine Versetzung der Blitzersäulen an den Spielplatz ausgesprochen. Doch neue festinstallierte Messanlagen wird es in absehbarer Zeit nicht geben.

Mobile Messungen als Ersatz

Die Stadt Hungen will nun wieder regelmäßig mit der mobilen Messanlage den Verkehr an den beiden Standorten kontrollieren. Auch in Inheiden wurde mittlerweile die Einhaltung des nächtlichen Tempolimits von 30 Stundenkilometern überprüft.

Die Blitzer in Nonnenroth und Utphe dürften nicht die einzigen Säulen im Landkreis Gießen sein, die verschwinden. Seitdem das Oberlandesgericht Frankfurt 2017 festgestellt hatte, dass der Betrieb der Anlagen ein hoheitlicher Akt ist, der nicht von Privatfirmen übernommen werden darf, haben die Kommunen hohe Kosten für Personal und Schulungen zu tragen, müssen gleichzeitig auch die Geräte anmieten. Die Standorte der festinstallierten Blitzer sprechen sich jedoch meist schnell herum, sodass die Einnahmen im Gegensatz zu den Mietkosten sinken. Mit den mobilen Messungen sind die Chancen wesentlich höher, die zu erwischen, die nur vor der festinstallierten Messsäule abbremsen und danach wieder aufs Gas treten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare