Erfolge in allen Vereinssparten

  • schließen

In allen Vereinssparten erfolgreich unterwegs war der Radfahrerverein Germania 1912 Hungen (RVG) in der Saison 2018; zudem hat man sich in Aktivitäten der Stadt Hungen engagiert eingebracht. In der Jahreshauptversammlung zogen die einzelnen Vorstände und Fachwarte ein durchweg positives Resümee und gaben einen Ausblick auf die Termine 2019. Im Vorstand gab es zudem personelle Veränderungen, sodass sich das Leitungsteam verjüngt auf die zukünftigen Aufgaben stürzen wird.

In allen Vereinssparten erfolgreich unterwegs war der Radfahrerverein Germania 1912 Hungen (RVG) in der Saison 2018; zudem hat man sich in Aktivitäten der Stadt Hungen engagiert eingebracht. In der Jahreshauptversammlung zogen die einzelnen Vorstände und Fachwarte ein durchweg positives Resümee und gaben einen Ausblick auf die Termine 2019. Im Vorstand gab es zudem personelle Veränderungen, sodass sich das Leitungsteam verjüngt auf die zukünftigen Aufgaben stürzen wird.

Fokus auf die jüngsten Radler

Veranstaltungen wie der Oberhessenpokal sowie die RTF und CTF fanden abermals guten Zuspruch. Der RVG brachte sich aktiv in die Aktion "Stadtradeln" ein. Die Schäferstadt-Kirmes, die der RVG alle zwei Jahre gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr und dem Hungener Carnevalverein stemmt, entwickelt sich zu einem positiven Fest für die gesamte Hungener Bevölkerung. Letztere konnte den RVG auch beim Marktplatz-Brunnenfest auf der Bühne erleben oder bei einem Info-Stand auf der Gesundheits- und Seniorenmesse des Stadtmarketing Hungen. Viele Interessierte zog es im Herbst auf das Schanzenfeld, wo die RVG-Abteilung Dirt ihre "Schanzen-Jam" veranstaltete.

Mit dem Projekt "Verein und Schule" wurde ebenfalls 2018 begonnen: Zum einen bei der Projektwoche der Grundschule Hungen mit dem Projekt "Ab aufs Rad", zum anderen wird in der Gesamtschule Hungen das Nachmittagsangebot "Hallenradsport" angeboten. Erweitert werden soll das Projekt in diesem Jahr um die jüngsten Radler: In Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte am Grassee ist eine Nachmittags-AG in Planung. Um neben dem Radfahren noch etwas für die ganzheitliche Gesundheit zu tun, wurde eine Rückenschule für Trainer und Interessierte organisiert, die auch in diesem Jahr wieder angeboten werden soll.

"Klassiker" des RVG waren die Mittwochstouren, die jährlich ab Ende April um 18 Uhr an der Stadthalle starten. Die RVG-Wanderfahrer unternahmen Mehrtagestouren.Die Wettkampffahrer im Bereich Kunstrad-/Einradfahren und Downhill brachten für den Verein diverse Erfolge mit nach Hause.

Nach den Berichten der einzelnen Fachwarte und des Kassenberichts wurde der Vorstand vollumfänglich entlastet. Bestätigt wurden Gabriela Vornlocher (Kassenwartin) sowie Marlies Schmied (Beisitzer Radwandern) und Ruth Reinhardt (Beisitzer Indoor). Christoph Hruschka verbleibt im Amt (zuständig für Kommunikation). Ihnen zur Seite stehen neu Janis Vogt (Fachbereichsleiter Outdoor), Jannick Peters (Beisitzer Dirtpark) sowie Jeanette Habeth (Beisitzerin Indoor).

Termine: Oberhessenpokal der Kunstradfahrer (11. Mai), Oberhessenpokal mit D-Kadersichtung der Kunstradfahrer (12. Mai), Eröffnung "Stadtradeln" mit Familientour und Fahrradflohmarkt (26. Mai), Bamberg-Fahrt der Abtlg. Radwandern (28.–30. Juni), RTF/CTF (28. Juli), "Schanzen-Jam" (21./22. September), Winter-CTF (5. Januar).

Ehrungen: Heinz Peter Döring (für 25-jährige Mitgliedschaft). – Monika Stock (für 40 Jahre). – Bruno Haas und Lothar Reichhardt (für je 60 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare