Horlofftalbahn

Elektronisches Stellwerk in Hungen geplant

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen(pad). Im Zuge der Reaktivierung der Horlofftalbahn soll in Hungen ein neues elektronisches Stellwerk eingerichtet werden. Das teilte die Deutsche Bahn mit.

Im dritten Quartal 2020 wollen das Land Hessen und die DB Netz AG die Planungsvereinbarung für die Entwurfs- und Genehmigungsplanung zur Reaktivierung der Horlofftalbahn unterzeichnen. Im Rahmen der Reaktivierung sollen nicht nur die Gleise ertüchtigt werden. Auch die Bahnübergänge werden erneuert. Zudem sollen die Bahnsteige in Inheiden und Berstadt-Wohnbach neu gebaut werden, auch ist "die Errichtung eines Kreuzungsbahnhofs in Berstadt-Wohnbach und eines elektronischen Stellwerks für die Strecke vorgesehen", teilte ein Sprecher der Bahn mit.

Bevor die Horlofftalbahn rollen kann, müsse allerdings erst die Stellwerkstechnik in den Bahnhöfen Beienheim, Reichelsheim und Echzell erneuert werden. "Auch die Wiedereinbindung der Horlofftalbahn in den Bahnhof Hungen erfordert dort die Errichtung eines elektronischen Stellwerks." Ziel sei es, dass die Orte an der reaktivierten Strecke eine Direktverbindung von und nach Frankfurt erhalten. Profitieren werden davon neben Hungen und Wölfersheim auch Berstadt-Wohnbach, Inheiden, Lich und Langsdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare