18 Einsatzkräfte stehen bereit

  • schließen

Hungen(pad). Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rabertshausen vor einigen Tagen berichtete Wehrführer Jan Scherer, dass 18 Feuerwehrleute bereitstehen, um im Ernstfall zu helfen. Zu sieben Einsätzen wurde die Rabertshäuser Wehr alarmiert; darunter war neben Ölspuren und Wasser im Keller auch der Großbrand einer Werkstatt in Utphe. "Solch ein Einsatzszenario bleibt zum Glück die Ausnahme, aber es zeigt, dass auch wir als kleinster Stadtteil auf solche Einsatzlagen stets vorbereitet sein müssen", erklärte Wehrführer Jan Scherer. Und er fügte hinzu: "Bei allen Einsätzen war unser Fahrzeug voll besetzt."

Dies führt allerdings auch zu einem Problem: Das Löschfahrzeug ist zu klein, um allen Feuerwehrleuten Platz zu bieten. Ein neuer Mannschaftsbus könnte dabei Abhilfe schaffen. Die Stadt zeigte sich dafür aufgeschlossen, jedoch fehlt derzeit eine Unterstellmöglichkeit. Stadt und Ortsbeirat loten darum Lösungsmöglichkeiten aus. Die Feuerwehr Rabertshausen hielt sich zudem mit elf Übungen fit. Drei Feuerwehrmitglieder absolvierten die Truppmannausbildung Teil 1. Als neuer Gerätewart wird derzeit Nico Rudel von Klaus Scherer angelernt. Michelle Seibert wurde in die Einsatzabteilung übernommen. Die Alters- und Ehrenabteilung zählt acht Mitglieder.

Die gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Hungener Feuerwehren, die für den 20. März geplant war, wurde zwischenzeitlich abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare