+

Eichenkonfirmation gefeiert

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen(pad). Es ist ein seltenes Konfirmationsjubiläum, welches nun die Kirchengemeinden aus Nonnenroth und Villingen feiern konnten: die Eichenkonfirmation. Vor 80 Jahren wurden Lieselotte Ebersohn geb. Eberhardt, Erika Leidner geb. Graf und Ulrich Kammer in das erwachsene Glaubensleben eingeführt.

"Im Jahr 2100 werden die diesjährigen Konfirmanden erst dieses Jubiläum feiern können", rechnete Pfarrer Hartmut Lemp im Rahmen des Festgottesdienstes am Sonntag vor. Dieser fand zusammen mit dem Erntedankfest im Dorfgemeinschaftshaus unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Hartmut Lemp griff Teile der Dekoration auf, etwa ein Reff - dabei handelt es sich um eine Sense, die zur Kornernte benutzt wurde und eigens dafür mit einem rechenartigen Anbau ausgerüstet war. Ein Teil der Anwesenden hatte diese noch im Einsatz erlebt, beim Dreschflegel hoben sich hingegen nur einzelne Hände. "2100 werden dann die Konfirmanden von heute wohl Handys als Gegenstände aus der Vergangenheit zeigen", erklärte Lemp. Der Pfarrer berichtete zudem, dass die rund 20 000 Euro teure Glockenreparatur gerade abgeschlossen worden sei.

Im Rahmen des Festgottesdienstes feierten die Kronjuwelenkonfirmation mit der Einsegnung vor 75 Jahren Irmgard Paul geb. Seipp und Dieter Wenk, Pauline Schwarz geb. Ziegler, Marianne Ziegler geb. Heßler, Wiesa Leidner geb. Jung.

Vor 70 Jahren wurden Christel Melius geb. Heßler, Werner Melius, Robert Meckel, Milli Hettrich geb. Graf, Horst Dietz, Oskar Paul, Gerhard Dippel und Ilse Rühl geb. Koch konfirmiert. Die Eiserne Konfirmation feierte Edgar Ester, vor 60 Jahren wurden Gerda Müller, geb. Jung, Inge Hau geb. Giercke, Rainer Luft und Elke Heinz geb. Bermond konfirmiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare