Kommunalwahl im Kreis Gießen

Wahl zur Stadtverordnetenversammlung Hungen: Durchmarsch der Bürgerliste

  • Ursula Sommerlad
    vonUrsula Sommerlad
    schließen

Trendergebnis: In Hungen deutet sich ein Durchmarsch der Bürgerliste Pro Hungen an. Sollten sich die Zahlen stabilisieren, wären die Freien Wähler, die Gewinner von 2016, diesmal auf der Verliererseite.

Hungen – In Hungen deutet sich ein Durchmarsch der Bürgerliste Pro Hungen an. Sie liegt nach Auszählung von 14 der 16 Wahlbezirke bei 20,67 Prozent und wäre damit zweitstärkste Kraft. Allerdings steht diese Aussage unter Vorbehalt, denn bei Redaktionsschluss um Mitternacht lagen die Ergebnisse aus den beiden Briefwahlbezirken noch nicht vor, das Ergebnis der Listenwahl ist also nicht vollständig.

Doch schon der vorläufige Trend macht deutlich, dass auch am südöstlichen Rand des Landkreises Gießen die Strahlkraft der vertrauten kommunalpolitischen Akteure verblasst. Sollten sich die Zahlen stabilisieren, wären die Freien Wähler, die Gewinner von 2016, diesmal auf der Verliererseite. Vor fünf Jahren kamen sie im Endergebnis auf 36,4 Prozent der Stimmen. Am gestrigen Sonntag lagen sie nach Auszählung besagter 14 Wahlbezirke bei 25,68 Prozent. Sie wären aber weiter stärkste Kraft. Auch die CDU dürfte sich auf einen Absturz gefasst machen müssen. Sie landet bei vorläufigen 15,66 Prozent und wäre damit die kleinste Fraktion im Stadtparlament. Ebenfalls nach unten zeigt der Trend für die SPD, der mit einem Minus von sechs Prozentpunkten aber weniger stark ist.

Die Hungener Grünen befinden sich mit 16,48 Prozent im Aufwind. Sie konnten vor allem in der Kernstadt punkten, wurden dort in zwei von drei Wahlbezirken stärkste Kraft und liegen vor der CDU. (us)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare