1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Der Bürgermeister und die 90 Minuten auf der Bank

Erstellt:

Von: Patrick Dehnhardt

Kommentare

pad_bank_300621_4c
pad_bank_300621_4c © Patrick Dehnhardt

90 Minuten auf der Bank sitzen - für einen Fußballspieler bei der Europameisterschaft ist das ein Albtraum. Für die Hungener Feuerwehrleute war es am vergangenen Freitag hingegen eine Pflichtaufgabe - denn die Jahreshauptversammlung stand an. Bis sowohl Stadtbrandinspektor Udo Träger in seinem Amt bestätigt als auch Fabian Schmidt als neuer Stellvertreter gewählt waren, dauerte es anderthalb Stunden.

Um die Hygienevorgaben einzuhalten, fand die Versammlung auf dem Sportplatz statt. Auch die Vertreter der Stadt drückten an diesem Abend die Bank. Bürgermeister Rainer Wengorsch kam zumindest zu einem Kurzeinsatz: Er sprach ein Grußwort. Im Anschluss an die Versammlung zeigte er dann, dass er nicht nur ein Mann der Worte, sondern auch der Taten ist: Im Handumdrehen hatte er seine Sitzgelegenheit abgebaut und zum Sammelpunkt getragen. Der oberste Dienstherr der Feuerwehr geht eben mit gutem Beispiel voran. pad/FOTO: PAD

Auch interessant

Kommentare