+

Das Corona-Rad von Villingen

  • vonred Redaktion
    schließen

Ein wenig ratlos ist Rainer Luft über diesen Anblick: "Seit vier Wochen steht dieses Rad an einem befestigten Feldweg in Villingen", schreibt er. Zumindest ist dieser Standort schon etwas besser. "Vorher lag es etwa eine Woche gegenüber in einer Hecke."

Luft hat bemerkt, dass der Rahmen verbogen ist. Er vermutet einen Sturz des Radlers als Ursache. "Zu schnell, übermüdet oder gar betrunken?", sprießen die Vermutungen ins Blaue.

Der Besitzer scheint entweder den Standort seines Drahtesels nicht zu kennen oder es nicht mehr abholen zu wollen. Luft hat eine nicht ernst gemeinte Vermutung: Das Rad ist von der Marke Corona. "Hatte er wohl Angst, es zu berühren." Mit einer Vermutung dürfte er allerdings recht haben: Wenn nicht bald was passiert, steht das Corona-Rad noch ewig dort am Feldweg. bf/FOTO: LUFT

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare