Der Inheidener See (Archivbild) wird derzeit von Besuchern überrannt.
+
Der Inheidener See (Archivbild) wird derzeit von Besuchern überrannt.

Covid-19

Corona: Liegewiesen am Inheidener See überfüllt - Stadt Hungen greift nun durch

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Nachdem an den vergangenen Wochenende zu viele Besucher am Inheidener-/Trais-Horloffer See unterwegs waren, kontrollieren nun Polizei, Ordnungsamt und ein Sicherheitsdienst.

Im Sommer sind die Liegewiesen und Strände am Inheidener/Trais-Horloffer See stets Publikumsmagnete. Doch auch in den Zeiten von Covid-19 kommen zahlreiche Besucher aus Nah und vor allen Dingen Fern, um einen Tag am See zu verbringen. So viele, dass in den letzten Wochen und insbesondere an den Wochenenden die Abstandsregeln missachtet wurden.

Die Stadt Hungen hat mehrfach an die Vernunft der Besucher appelliert - vergebens. Nun greift sie durch: Nachdem an den vergangenen Wochenenden die Liegewiesen am Inheidener/Trais-Horloffer See überfüllt waren, kündigt die Stadt Hungen nun Kontrollen an: Das Ordnungsamt wird in Zusammenarbeit mit der Polizei und einem Sicherheitsdienst den Zugang zum Seegebiet kontrollieren. Bei Überfüllung werden Besucher abgewiesen.

Auch am Dutenhofener See zwischen Heuchelheim und Wetzlar finden nun Zugangskontrollen statt, nachdem es vermehrt zu Saufgelagen und Missachtung der Hygiene- und Abstandsregeln gekommen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare