Der Allerheiligenmarkt ist ein Besuchermagnet.
+
Der Allerheiligenmarkt ist ein Besuchermagnet.

Corona-Pandemie

Corona Gießen: Allerheiligenmarkt 2020 in Hungen abgesagt

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Die nächste Großveranstaltung fällt Covid-19 zum Opfer: Der Hungener Allerheiligenmarkt 2020 fällt aus.

2020 wird es in Hungen keinen Allerheiligenmarkt geben: Jetzt fiel die Entscheidung für die Absage. Grund ist - wie bereits auch beim Hungener Schäferfest - die Covid-19-Pandemie.

Eigentlich wären die Vorbereitungen für den Markt mit rund 200 Ständen nun in die heiße Phase gegangen. Bürgermeister Rainer Wengorsch sagte im Gespräch mit dieser Zeitung, dass der Magistrat lange über die Absage diskutiert habe. Da jedoch derzeit aufgrund der Reiserückkehrer die Infektionszahlen wieder steigen, verfinsterten sich die Prognosen für Großveranstaltungen im Herbst zunehmend. Daher wurde schweren Herzens die Entscheidung für eine Absage getroffen. »Die Gesundheit geht vor«, sagte Wengorsch. Zudem hätten bereits jetzt rund ein Drittel der Marktbeschicker ihre Teilnahme abgesagt.

Beim Allerheiligenmarkt, der traditionell am 1. November gefeiert wird, handelt es sich um die größte jährliche Veranstaltung in der Hungener Kernstadt: Im Schnitt flanieren rund 10 000 Besucher an den zirka 200 Ständen vorbei. Da der Markttag dieses Jahr auf einen Sonntag gefallen wäre, wären die Besucherströme noch größer als sonst gewesen. Dichtes Gedränge in den Marktstraßen ist jedoch derzeit undenkbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare