Großeinsatz

Brand am Inheidener See

  • schließen

Großeinsatz im Erholungsgebiet: Am Inheidener See brennen ein Ferienhaus und ein Wohnwagenanhänger aus. Die Feuerwehr war bereits zuvor zu einem Einsatz in der Nähe gerufen worden.

Am Inheidener See sind am Montagnachmittag ein kleines Ferienhaus und ein Wohnwagenanhänger niedergebrannt. Durch die Flammen wurde außerdem ein VW-Transporter beschädigt, auch an einem benachbarten Haus entstanden erhebliche Schäden.

Die Feuerwehr war bereits zuvor zu einem Einsatz nur wenige hundert Meter entfernt gerufen worden, allerdings wegen eines eher kleinen Küchenbrandes, eine Mikrowelle stand in Flammen. Um 16.20 Uhr dann der Großalarm wegen des Brandes direkt am Strand des Sees. Die Feuerwehrleute ließen teilweise ihre Schläuche liegen und eilten zum neuen Einsatzort.

Mit fünf Strahlrohren wurde der Brand in Seenähe schließlich gelöscht, das Wasser wurde aus dem See entnommen. Doch das Ferienhaus konnte nicht mehr gerettet werden. Auch die Schäden am Nachbarhaus sind erheblich. Auf der Suche nach Glutnestern hatte die Feuerwehr das Dach an mehreren Stellen aufgerissen und eine Wand mit Motorsägen aufgeschnitten.

Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Hungen, Inheiden und Trais-Horloff. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare