SPD begrüßt Drehleiter-Kauf

  • vonred Redaktion
    schließen

Hungen(pm). Die SPD Hungen begrüßt ausdrücklich die Anschaffung einer Drehleiter für die Feuerwehr der Stadt Hungen. "Dies ist kein Spielzeug für die Feuerwehr, sondern ein wichtiger Beitrag zu einem wirklich gesicherten Brandschutz für die Bürgerinnen und Bürger in Hungen", erklärte der Vorsitzende Christoph Fellner von Feldegg.

Ein Argument für die Investition, die über die interkommunale Zusammenarbeit hinausgeht, liegt für ihn als Bewohner des Hungener Schlosses auf der Hand: Mit dem neu angeschafften Fahrzeug könne erstmals auch der Innenhof des Schlosses mit einer Drehleiter befahren werden, schreibt Fellner von Feldegg in einer Pressemitteilung. Das sei wegen der niedrigen Höhe des Torbogens bisher nicht möglich gewesen. Der Brandschutz des Schlosses sei damit erstmals lückenlos gewährleistet.

Wie wichtig ein schnelles Eingreifen ist, hätten die Schlossbewohner vor einigen Jahren schon einmal erfahren, als der an einer Fassade im Außenhof des Schlosses rankende Efeu Feuer fing. Damals sei die Feuerwehr innerhalb weniger Minuten eingetroffen und habe das Feuer gelöscht, ehe es auf den historischen Dachstuhl übergriff. Das wäre nach der damaligen Einschätzung der Brandschützer zehn Minuten später der Fall gewesen.

Hier gehe es also nicht ausschließlich um die Frage, ob es "ein bisschen sicherer" sein dürfe, so Fellner von Feldegg, sondern auch um den sicheren Schutz für ein historisches Baudenkmal, das zugleich Schauplatz öffentlicher Kulturveranstaltungen sei.

Der SPD-Chef begrüßt daher auch, dass das Hungener Schloss immer mal wieder Gegenstand von Übungseinsätzen der Feuerwehr ist. Schließlich sei besonders anzuerkennen, dass die Hungener Feuerwehr einen nicht unerheblichen Anteil zur Anschaffung selber aufgebracht habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare