Bayern-Fanclub Villingen spendet

  • VonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen (pad). Der Bayern-Fanclub Villingen übernimmt auch in Pandemiezeiten soziale Verantwortung. Obwohl aufgrund der abgesagten Veranstaltungen kaum Einnahmen zu verzeichnen waren, spendete er nun gleich zweimal für den guten Zweck. Mit 250 Euro wurde die Spendenaktion »Hochwasserhilfe« der Freiwilligen Feuerwehr Villingen unterstützt. Die Feuerwehr will Geschädigten der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal direkt und unbürokratisch Hilfe zukommen lassen, die Spendenaktion läuft noch.

Weitere 250 Euro wurden an den Opa eines kleinen Jungen aus dem Nachbarkreis Marburg-Biedenkopf übergeben. Das zehn Monate alte Baby hatte bei einem schweren Verkehrsunfall Anfang August beide Eltern verloren und wurde bei dem Unfall selbst schwer verletzt. Noch liegt der Kleine in der Uniklinik Marburg, er soll sich aber auf dem Weg der Besserung befinden. Der Vorstand des Bayern-Fanclubs hofft, dass der Junge wieder richtig gesund wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare