Bauausschuss fordert mehr Infos

  • vonChristina Jung
    schließen

Hungen (ti). Zeitnahe Informationen zu laufenden und neuen Bauvorhaben. Dieser Wunsch wurde am Montagabend im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Bau- und Planungsausschusses in Hungen mehrfach geäußert. Hintergrund: Im vergangenen Jahr hatten pandemiebedingt kaum Termine stattgefunden. Zu diversen Projekten, beispielsweise dem Kita-Umbau in Langd, habe man noch keine Planungen gesehen, kritisierte Hartmut Gall (FW) und Markus Sadler (CDU) äußerte Bedenken, dass man vor der Entscheidung über den Haushalt vielleicht nicht mehr alles Notwendige abarbeiten könne.

Frank Bernshausen (Grüne) bat darum, dass das Gremium künftig stärker seinem Planungsauftrag gerecht werde.

Bürgermeister Rainer Wengorsch wies Kritik zurück. Im Nachgang sagte er auf Anfrage, dass Gall es als Ausschussvorsitzender in der Hand gehabt hätte, zu Sitzungen einzuladen und Themen zu benennen. Doch das sei nicht gewünscht gewesen.

Zu Beginn war der Freie Wähler erneut zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt worden. Zum ersten Stellvertreter wurde Manfred Paul (CDU) gewählt. Die weiteren Stellvertreter sind Achim Müller (SPD), Birgit Kraft (Pro Hungen) und Frank Bernshausen (Grüne). Als Schriftführer fungieren Roger Baldauf, Thomas Bathge, Stefan Battenfeld, Anja Christ, Thomas Ewert, Sabine Nickel, Annika Ploenes und Katharina Subbotin.

Der Umwelt- und Klimaschutzausschuss, der sich eigentlich ebenfalls am Montagabend konstituieren sollte, war kurzfristig abgesagt worden. Grund: Um das neue Gremium einzuführen, war in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung die Hauptsatzung geändert worden. Deren Veröffentlichung steht aber noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare