+
Die Arbeit des Teams hat sich gelohnt.

Backhausfest beim "Horloffer"

  • schließen

Hungen (pad). Bereits von Weitem konnte man den Duft frisch gebackenen Brotes und leckeren Flammkuchens in der Luft erschnuppern, der aus dem Holzofen köstlich in die Luft stieg. "Der Horloffer" hatte am Sonntag zum Backhausfest eingeladen.

Seit über 100 Jahren gibt es die Bäckerei in Trais-Horloff, das Backhausfest wurde nun zum vierten Mal gefeiert. Bereits um fünf Uhr in der Früh wurde der Holzofen angeheizt. Denn schließlich braucht es einen Moment - und zudem auch Geschick und Erfahrung -, um für die richtige Temperatur zu sorgen.

Doch die Arbeit lohnte sich, wie die vielen Leckereien bewiesen, die im Verlaufe des Tages in ihm gebacken wurden. Dazu zählte der Schmierkuchen, aber auch die Flammkuchen und Pizzen. Erstmals gab es sogar Lahmacun, die türkische Variante der Pizza. Den Besuchern schmeckte es.

Zum Mittag wurden Ochsenbäckchen serviert, außerdem gab es Spießbraten und die Horloffer Burger. Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen. Die Kinder konnten auf der Hüpfburg toben. Selbstverständlich konnten die Besucher auch das Traiser Backhausbrot - ein Roggenmischbrot mit Natursauerteig - mitnehmen. (Foto: pad)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare