Schutzkörbe entwickelt

Angelsportverein betreut zahlreiche Nistkästen

  • schließen

Hungen (pm). In dem Artikel "Keine Speisekammer für den Waschbär" wurde Gerhard Fritz als Entwickler der Nistkastenschutzkörbe genannt. Entwickler der Schutzkörbe für Nistkästen ist jedoch Rainer Brück aus Inheiden, Fritz hat Schutzkörbe angefertigt.

Gespräche wegen der zunehmenden Nistkastenberaubung zwischen dem Vorsitzenden des Angelsportvereins Hungen, Gernot Pedain, und Norbert Heßler, Vorsitzender des Vereins für Natur- und Vogelschutz Villingen, führten dazu, dass ab dem Jahr 2009 zwei Mitglieder des ASV Hungen mit dem Austausch vorhandener Nistkästen betreut wurden, darunter Rainer Brück.

Er hat im Namen und auf Kosten des Angelsportvereins Hungen die Nistkästen des ASV beraubungssicher ausgerüstet. Der dabei eingesetzte Drahtschutzkorb geht auf seine Initiative zurück.

Rund 100 der 120 an den "Drei Teichen" hängenden Nistkästen sind Eigentum des Angelsportvereins Hungen und werden auch von diesem betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare