ik_Home_160921_4c_1
+
»Heimatgeschichte«: Eine Arbeit von Andreas Wagner.

Andreas Wagner zeigt seine Kunst im Schloss

  • VonRedaktion
    schließen

Hungen (pm). Mit »Hometown Stories« betitelt Andreas Wagner seine Ausstellung, die vom 25. September bis 17. Oktober im Pferdestall des Schlosses zu sehen ist (Vernissage am Samstag um 16 Uhr). Wagner hat seinen künstlerischen Ursprung im Graffiti. Die ersten Sketche kamen 1995 auf Papier; ab 1998 folgten erste Bilder an der Wand. Auf Leinwand wurde hin und wieder gemalt, aber die Technik nie konsequent verfolgt.

Mit der Zeit kamen allerdings immer mehr charakteristische Sketche mit Ausdruck auf Papier und fanden schließlich ihren Weg auf Leinwand und Wände. Mit seinen Arbeiten möchte Wagner vor allem Emotionen transportieren.

Den konkreten Bezug zu Graffiti und der Stadt Hungen findet man auf einigen Bildern - was auch den Titel der Ausstellung erklärt. Außerdem wird eine kleine Zeitreise vom Ursprung 1995 bis in die Gegenwart zu sehen sein. Die gezeigten Leinwände wurden mit Spraydose, Acrylfarbe, aber auch als Mischtechnik erstellt. Die Ausstellung ist nach der Vernissage am Sonntag, 26. September, und an den Wochenenden bis einschließlich Sonntag, 17. Oktober, von 15 bis 18 Uhr zu sehen. Veranstalter ist der Freundeskreis Schloss Hungen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare