1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

74 Blutspender in Obbornhofen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Dehnhardt

Kommentare

Hungen (pad). Das Deutsche Rote Kreuz Hungen bot vor wenigen Tagen zwei erfolgreiche Blutspendetermine an. Pandemiebedingt mussten die Spendenwilligen im Vorfeld einen Termin vereinbaren, zudem galten die Abstands- und Hygieneregeln.

In Hungen beteiligten sich 84 Mehrfachspender, darunter vier Erstspender, an dem Spendentermin. Aufgrund der Pandemielage mussten die Ehrungen für Jubiläumsspender vor Ort entfallen. Sie erhalten eine Ehrung durch den Blutspendedienst Hessen auf dem Postweg nachgereicht. Joachim Koch leistete an diesem Tag seine 100. Spende, hatte zu diesem Anlass seine ganze Familie mitgebracht, die ebenfalls spendete. Alle Spender erhielten eine Snacktüte nach der Ruhephase ihrer Spende am Ausgang.

Bei der Blutspende in Hungen waren fünf Helfer des DRK im Einsatz, den Termin hatten ebenfalls fünf Ehrenamtliche vorbereitet.

In Obbornhofen nahmen 71 Mehrfachspender und drei Erstspender am Spendentermin teil. Rosel Seibert gab ihre 128. Blutspende, Martin Glockengiesser die 118. Klaus Kramer spendete zum 100. Mal - dies entspricht alle Spenden zusammengerechnet 50 Litern Blut.

Bettina Krüger von der Bereitschaft Hungen, überbrachte die Glückwünsche und bedankte sich persönlich im Namen des Blutspendedienstes Hessen und der Bereitschaft Hungen, die Urkunden werde via Post übermittelt. Fünf Helfer des DRK gewährleisteten den reibungslosen Ablauf vor Ort.

Auch interessant

Kommentare