215 Mitglieder im TSV Utphe

  • VonPatrick Dehnhardt
    schließen

Hungen (pad). 1930 wurde der TSV Utphe gegründet. Das 90. Jahr seines Bestehens war definitiv kein leichtes. Nach der Jahreshauptversammlung im Sommer 2020 ging es bald wieder in den Lockdown. Das eben gestartete Vereinsleben wurde erneut ausgebremst, wie Vorsitzender Sven Möser nun auf der Jahreshauptversammlung berichtete.

Maifeier, Gaudi-Fußballturnier, Weihnachtsmarkt - alles musste gestrichen werden. »Somit hatten wir ein komplettes Jahr ohne Veranstaltung und auch ohne die dadurch generierten Einnahmen«, blickte der Vorsitzende zurück. Dennoch steht der Verein weiterhin auf einer finanziell soliden Basis. Nun besteht die Hoffnung, dass unter den 3-G-Regeln dieses Jahr ein Oktoberfest (2. Oktober) wieder möglich sein könnte. Ob es den Weihnachtsmarkt geben wird, steht hingegen noch in den Sternen. Der Blick geht jedoch nach vorne: 2023 feiert Utphe 1250-jähriges Bestehen. Sven Möser dankte Gerd Neunobel und Werner Seibel, die das Sportgelände und Sportheim in Schuss halten. Aktuell hat der Verein 215 Mitglieder, davon 59 Jugendliche.

Spielbetrieb läuft

Stefan Büttel berichtete aus der Tischtennisabteilung, die ebenfalls vor einer Bewährungsprobe stand, da Spiele und Training ausfielen: »Einige Spieler hat man seit März 2020 nicht mehr gesehen.« Für den diesen September geplanten Rundenstart hat der TSV ein Sechserteam für die Bezirksklasse Gruppe 2 und ein Viererteam für die Sonderklasse angemeldet.

Torben Franz berichtete aus der Alte-Herren-Abteilung, die alle Veranstaltungen und Spiele absagen musste. Mittlerweile findet das Training wieder regelmäßig mittwochs statt. Tim Neunobel berichtete aus der Fußball-Abteilung. Die erste Mannschaft lag auf Tabellenplatz fünf, als die Saison abgebrochen wurde, die zweite Mannschaft auf Tabellenplatz zwölf. Mittlerweile ist die neue Saison gestartet. Es gibt aber nur Hinspiele, danach spielen die Besten um den Aufstieg und die Schlechtesten gegen den Abstieg.

Nach dem Kassenbericht wurde der Vorstand entlastet. Der Vorstand nach den Wahlen: Vorsitzender Sven Möser, Stellvertreter Stefan Büttel, Kassenwartin Laura Eiser, Schriftführer Frederick Happ, Abteilungsleiter Fußball Andreas Seum, Abteilungsleiter Tischtennis Stefan Büttel, Jugendwart Martin Rodriguez. Die Beisitzer sind Tim Neunobel, Gerd Neunobel, Karl-Ludwig Büttel, Hans-Jürgen Weber, Charlotte Vorreau-Weber, Werner Seibel, Bettina Weisel, Mirco Eiser, Steve Georg und Markus Weisel. Verabschiedet wurden Schriftführer Torben Franz und Fußballabteilungsleiter Markus Weisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare