Hoffen auf neue Impulse für die Politik

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die CDU will eine Online-Bürgerbeteiligungsplattform schaffen, um die Menschen besser in die politischen Entscheidungsprozesse des Landkreises einzubinden.

Der Spitzenkandidat der CDU für die Kreistagswahl, Christopher Lipp, erklärt dazu: »Wir wollen unseren Landkreis gemeinsam mit den Bürgen weiterentwickeln und fit für die Zukunft machen. Dafür müssen wir die politischen Entscheidungsprozesse transparenter gestalten«. Als einzige Partei im Kreis habe die CDU zur Vorbereitung des Kommunalwahlprogramms eine Online-Bürgerbeteiligungsaktion gestartet und die Bürger nach ihren Ideen für einen lebenswerten und modernen Landkreis Gießen gefragt.

Aufgrund dieser guten Erfahrungen und der vielen positiven Rückmeldungen strebe man nach der Kommunalwahl die Einführung einer Online-Bürgerbeteiligungsplattform des Landkreises Gießen an. Bürger sollen ihre Meinung und ihre Ideen einbringen können und es soll auch Raum für Fragen und Diskussionen gegeben werden. Die Online-Bürgerbeteiligungsplattform soll durch ein Ideen- und Beschwerdemanagement ergänzt werden, das die CDU bereits in der letzten Kreistagssitzung im Dezember gefordert hat. Mit der Einwohnerfragestunde vor den Kreistagssitzungen, die auf Initiative der CDU ab der neuen Wahlperiode eingeführt wird, sei ein erster Schritt gemacht.

Entsprechend der Beispiele aus anderen Landkreisen sollen Bürger die Möglichkeit erhalten, sich zu aktuellen politischen Themen zu äußern oder auch unabhängig von den Tagesordnungen der Kreistagssitzungen Ideen und Anregungen einzubringen. Es soll weiterhin Dialogräume geben, in denen große kreispolitische Themen diskutiert und die verschiedenen Meinungen ausgetauscht werden können. Erhofft werden davon neue Impulse für die Politik im Landkreis Gießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare