1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen

Historisches Gefährt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

UebergabeKramerTraktporan_4c
Lebenshilfe-Geschäftsführer Dirk Oßwald am Steuer des restaurierten Traktors. © Red

Gießen (pm). Man sah ihm die Jahre an, dem historischen Schlepper aus dem Jahr 1953. Technisch und optisch gab es viel zu tun, um den in der Traktorfangemeinde höchst begehrten Oldie wiederherzurichten. Stephan Faber, Geschäftsführer von Faber & Schnepp: »Die Restaurierung des Kramer war das ideale Projekt, unseren Auszubildenden Einblick in die alte komplexe Technik zu geben«, betonte er.

»Über die Möglichkeit hinaus, alle Funktionen kennen und reparieren zu können, war auch Organisationstalent wichtig zur Recherche und zur Beschaffung originalgetreuer Ersatzteile oder um Angebote für Arbeiten von Fremdfirmen einzuholen.«

Projektleiter André Krieb hat gemeinsam mit den Azubis zum Land- und Baumaschinenmechatroniker Lucas Ulm, Justin Schauer und Bjarne Til Osthold seit 2019 ganze Arbeit geleistet: der Kramer erstrahlt in neuem Glanz! Viele Arbeitsstunden und unter Hilfestellung verschiedener Abteilungen der Firma Faber & Schnepp später stand der Entschluss fest: der nun originalgetreu restaurierte Schlepper sollte für einen guten Zweck eingesetzt werden.

Reinhard Schade von der Lebenshilfe freut sich: »Der Traktor wird ein toller erster Preis sein für die 11. Schlepperspendenaktion 2022 zugunsten von Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung.« Auch Lebenshilfe-Geschäftsführer Dirk Oßwald bedankte sich ganz herzlich für die Entscheidung, den Schlepper an die Einrichtung zu spenden. »Ohne die Spendenaktion könnten viele Projekte für Menschen mit Behinderung nicht umgesetzt werden«, sagte er.

Noch läuft bis zum 20. Januar 2022 die 10. Schlepperspendenaktion, »Zugpferd« dort ist ein historischer Porsche-Standard-Trecker, in der Szene auch unter dem Spitznamen Rotnase bekannt.

Alle Informationen gibt es unter www.schlepperspendenaktion.de: Schon 5 Euro helfen bei der Einzahlung auf das Konto bei der Sparkasse Gießen, IBAN: DE15 5135 0025 0263 0079 87. Der Erlös fließt diesmal in das inklusive Familienzentrum »Sophie Scholl« mit Wohnungen für Gemeinschaften mit und ohne Behinderung, Kita-Plätzen und Beratungseinrichtungen für Familie und andere Projekte für Menschen mit Behinderung.

Auch interessant

Kommentare