Heute anmelden

Hilfe für digitalen Plausch mit Enkel und Kind

  • schließen

Gießen(pm). Vor allem ältere Menschen sind durch die Kontakteinschränkungen während der Corona-Pandemie betroffen. Die Kreisvolkshochschule (KVHS) will sie nun dabei unterstützen, per Tablet, Smartphone oder Laptop den Kontakt mit ihrer Familie, Freunden oder Bekannten aufzunehmen und aufrecht zu erhalten.

"Es tut gut, liebgewonnene Menschen nicht nur am Telefon zu sprechen, sondern auch zu sehen. Videoanrufe und Apps bieten tolle Möglichkeiten", sagt Landrätin Anita Schneider. Wer dabei Hilfe benötigt, kann sich melden. Das Angebot ist kostenfrei.

In Fragen rund um die Bedienung des Smartphones und Tablets, aber auch bei der Nutzung von Skype und anderen Videokonferenzsystemen stehen Lehrkräfte der Kreisvolkshochschule zur Verfügung, informiert Programmbereichsleiterin Anja Janetzky. Interessierte werden gebeten, die Geschäftsstelle unter Telefon 06 41/93 90-57 00 am heutigen Montag, 4. Mai, zu kontaktieren und ihre Fragestellungen zu beschreiben.

Kursleiter werden die Teilnehmer in festgelegten Zeiten zurückrufen und versuchen, die benannten Fragen oder Probleme zu lösen. Die Telefonberatungen werden ab dem 6. Mai in drei aufeinanderfolgenden Wochen jeweils Mittwochs stattfinden. Die Teilnehmer haben Zeit, das Besprochene auszuprobieren und in der nächsten Telefonberatung weitergehende Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare