+
Die Gründer Toni Barthel (links) und Maurice Wallbott (r.) geben den Gästen eine Einführung in das Leistungsportfolio des jungen Unternehmens.

Hightech aus Gießen

  • schließen

Gießen (pm). Die Gießener WeAreGroup ist ein junges Kommunikations- und Technologieunternehmen, das nachhaltige und individuelle Lösungen für die Digitalisierung anbietet. Die GmbH startete 2018 mit drei Gründern und sechs Schreibtischen in einem Büro am Stolzenmorgen. Mittlerweile besteht die Firma aus 15 Mitarbeitern, deshalb benötigte sie größere Räumlichkeiten. Nun hat sie in unmittelbarer Nachbarschaft ein neues Zuhause gefunden. Vor wenigen Tagen eröffnete das Team die mehr als 180 Quadratmeter große Bürofläche "Am alten Flughafen" zusammen mit ihren Kunden, Freunden und Familie.

Mittelständische Unternehmen, die ihre Prozesse digitalisieren und dabei eine abteilungsübergreifende digitale Lösung einsetzen möchten, finden auf dem Markt aktuell nur schwer bezahlbare Lösung, um ihre individuellen Prozesse abzubilden. Dies grundlegend zu verändern und die digitale Transformation für den Mittelstand kundenfreundlicher, effizienter und preiswerter zu gestalten, ist die Vision der drei Gründer Toni Barthel, Maurice Wallbott und Constantin Bott. Gemeinsam gründeten sie Anfang 2018 die WeAreGroup GmbH.

Modernste Softwaretechnik allein löst keine Probleme, das wissen die drei Unternehmer und legen daher großen Wert darauf, dass Beratungs- und Kommunikationskompetenzen aus einer Hand kommen. "Wir vereinen nicht nur Beratung und Softwareentwicklung, sondern können durch unser Team von Kommunikations- und Designexperten auch die nutzerfreundliche Gestaltung der Anwendung sicherstellen und die Inbetriebnahme neuer Systeme, sowohl intern als auch extern, kommunikativ unterstützen", freut sich Gründer und Geschäftsführer Toni Barthel.

Im neuen Domizil wurde ganz nach dem Vorbild der kalifornischen Digitalisierungsgiganten ein Kreativraum geschaffen, der es den Mitarbeitern erlaubt, auch mal vom Schreibtisch aufzustehen und in einer originellen Umgebung unkonventionelle Lösungen zu entwickeln. Bei der Eröffnungsfeier für Kunden, Freunde und Familie konnten bei Antipasti und selbst gemachten Cocktails viele gute Gespräche geführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare