+
Auch mit einem Polizeihubschrauber wurde nach dem Räuber von Heuchelheim gefahndet. 

Raub in Heuchelheim

Heuchelheim: Überfall mit Bombenattrappe auf Möbel-Discounter - Fahndung mit Polizeihubschrauber

Ein Mann mit einem auffälligen Kinnbart hat am Dienstagabend in Heuchelheim einen Möbel-Discounter überfallen. Die Fahndung nach dem Räuber läuft noch.

Heuchelheim - Große Aufregung am Dienstagabend in Heuchelheim: Mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber der Polizei fahndeten nach einem Räuber im Bereich der Ludwig-Rinn-Straße. Bereits früh hatte der Einsatz auch für Fragen in den Sozialen Medien gesorgt. Hintergrund: Ein Unbekannte hatte gegen 19.20 Uhr mehrere Tausend Euro erbeutet und flüchtete zunächst zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Fahndungsmaßnahmen brachten zunächst nichts ein.

Heuchelheim: Hubschrauber nach Überfall mit Bombenattrappe

Was genau war passiert? Der etwa 1,85 Meter große Mann hatte einen Möbel-Discounter betreten und gezielt den Kassenbereich aufgesucht. Der Kassiererin legte er einen Zettel vor. Darin forderte er Bargeld und bedrohte die 32-jährige Angestellte. 

Dazu legte er der Frau eine Sprengattrappe in den Fußraum der Kasse - offenbar um seinen Forderungen noch mehr Nachdruck zu verleihen. Die Kassiererin rückte Bargeld raus, der Täter flüchtete. Die abgelegte Bombenattrappe ließ er zurück. Die Kassiererin erlitt einen Schock.

Heuchelheim: Suche nach Täter nach Überfall auf Möbel-Discounter

Der Unbekannte ist etwa 1,85 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Mütze, einen roten Pulli und eine schwarze Hose. Maskiert war er mit einem auffälligen Schal. Ebenfalls auffallend waren sein roter Kinnbart sowie seine hellen Augen und die hellen Augenbrauen.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 06 41/70 06-25 55.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare