+
Die zweite Mannschaft von ViB-Boule Heuchelheim mit (v. l.) Gerti Kreissl-Martin, Wolfhard Schön, Michael Moser, Martin Kreiling, Ulf Hameister, Ortrud und Klaus Kallenbach.

Zweite Mannschaft steigt auf

  • schließen

Heuchelheim (pm). Zum Ende der Boule-Saison in der Hessenliga können die Teams von ViB-Boule Heuchelheim auf eine gute Saison zurückblicken. Am vierten und letzten Spieltag in der zweiten Hessen-Liga B gewann die erste Mannschaft ihre Begegnungen in Kassel gegen die "Rumkugler Kassel" knapp mit 3:2. Ausschlag gebend waren die stark gespielten Triplettes. Zwei Doublettes gingen mehr oder weniger deutlich verloren. Einmal wurde nach einem 2:8-Rückstand aus Heuchelheimer Sicht die Partie noch gedreht und mit 13:12 gewonnen.

Dauborn starker Gegner

Etwas schlechter liefen die Partien gegen den BC Dauborn. Nicht nur beide Triplettes wurden deutlich verloren, auch bei den Doublettes gelangen nur zwei Siege. Mit dieser 2:3-Niederlage rutschten die Heuchelheimer aufgrund des schlechteren Spielpunkteverhältnisses auf den vierten Tabellenplatz ab. Allerdings war durch die Ergebnisse der vorangegangenen Spiele der Klassenerhalt nie infrage gestellt.

Für die zweite Mannschaft war in der vierten Liga Nord der letzte Spieltag in Fulda entscheidend. Mit einem Sieg wären die Meisterschaft sowie der Aufstieg in die dritte Liga gesichert. Der Marburger BC erwies sich als starker Gegner. Ein Triplette ging verloren, das zweite Triplette holten für Heuchelheim Wolfhard Schön, Martin Kreiling und Ulf Hameister. Von drei Doublettes wurden durch Hameister/Kreiling sowie Schön/Moser zwei gewonnen. Damit waren Meisterschaft und Aufstieg im Sack. Nicht mehr entscheidend war so das zweite Spiel gegen den "1. PC Petterweil", das 2:3 verloren wurde. Dank diesem Sieg sicherte sich Petterweil die Vizemeisterschaft und darf ebenfalls noch auf den Aufstieg in die dritte Hessenliga hoffen. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare