Werner Rinn
+
Werner Rinn

Vorsitz nach 32 Jahren abgegeben

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

Heuchelheim(se). 32 Jahre führte Werner Rinn den Kulturring Heuchelheim-Kinzenbach. Im Alter von 81 Jahren übergab Werner Rinn das Heft an einen Jüngeren. Bei der Mitgliederversammlung wurde Gerhard Kreiling zu seinem Nachfolger gewählt.

Rinn tritt nur ins zweite Glied zurück. Als Beisitzer mit dem Aufgabengebiet Dorf- geschichte stellt er weiterhin sein Wissen dem Verein zur Verfügung. Rinn, der mit seiner Frau Ingrid vor mehr als 30 Jahren den Theaterkreis gegründet und über 280 Fahrten zu Theateraufführungen ausgerichtet hatte, gab insgesamt sechs Broschüren mit vorwiegend lokalen Themen heraus.

Für sein ehrenamtliches Wirken zum Wohle der Gemeinde Heuchelheim wurde er mit der silbernen Ehren- nadel der Gemeinde Heuchelheim und im vergangenen Jahr mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Unter seiner Ägide und kurz vor Ende seiner Amtszeit erfolgte der Zusammenschluss mit dem Arbeitskreis Heimatmuseum. Damit einhergehend folgte eine Namensänderung: "Der Verein führt den Namen Heimat- und Geschichtsverein Heuchelheim-Kinzenbach e. V. mit Sitz in Heuchelheim an der Lahn" heißt es in der geänderten Satzung des Vereins. Mit dem Schulterschluss Kulturring/Arbeitskreis Heimatmuseum wurde unter der Mitwirkung Rinns ein Weg gefunden, wie der Heimat- und Geschichtsverein seine Aufgaben auch in Zukunft bewältigen kann. FOTO: SE

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare