su-dlrg_180921_4c_1
+
Ehrungen mit (v. l.) Florian Steinmüller, Klaus Steinmüller, Ute Will, Mia Burk, Manfred Jaksch und Claudia Weil.

Vier Alarmierungen für die Sondereinsatzgruppe

  • VonRedaktion
    schließen

Heuchelheim (pm). Für das vergangene Jahr zog die DLRG-Ortsgruppe Heuchelheim eine durchwachsene Bilanz. Vorsitzender Florian Steinmüller berichtete, dass durch die Pandemie zahlreiche Aktionen nicht weiter durchgeführt werden konnten. Der Mitgliederbestand betrug zum Jahresende 420 Mitglieder. Der Neubau einer Unterkunft bzw. neue Räumlichkeiten für die DLRG sind das vermutlich wichtigste Thema in naher Zukunft.

Fabian Tann referierte über die Aktivitäten der Tauchergruppe. Zusammen mit der DLRG-Kreisgruppe Gießen und der Wasserwacht Gießen bildet man eine Sondereinsatzgruppe (SEG) Wasserrettung. Zum Ende des Sommers wurde die Garage für das Landesfahrzeug seitens der Gemeinde fertiggestellt. Eine bereits vorhandene Doppelgarage wurde ebenfalls zur Verfügung gestellt. Damit ist die Bündelung eines Großteils des Einsatzmaterials an einem Ort vorhanden.

2020 gab es vier Alarmierungen für die SEG zu verzeichnen. Die geleisteten Helferstunden in Einsätzen betragen zehn Stunden; die Situationen waren oft schnell geklärt, sodass die Wasserrettung frühzeitig den Einsatz abbrechen konnte.

Es wurden sieben Ausbildungstage und drei Übungen mit einem Helferstundengesamtvolumen von 408 Stunden absolviert. Ein Jugendlicher und fünf Erwachsene kamen neu in die Einsatzabteilung. Trotz der angekündigten Freizeitverlagerungen an die Gewässer kam es glücklicherweise zu weniger Wasserrettungseinsätzen. Insgesamt sind zehn Schwimmgruppen aktiv. Es fanden nur sieben Übungsabende mit durchschnittlich 71 Besuchern im Hallenbad Biebertal statt. Bei den Jugendlichen konnte nur die Vereinsmeisterschaft ausgerichtet werden

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Mia Burk, Esben Frenzel, Ture Frenzel, Ronja Gaber, Jeremy Heck, Birgit Herbst, Anina Mühlhaus, Madlen Noyal, Paula Schmidt und Nick Steinmüller. Seit 25 Jahren sind Kristian Arnold, Sebastian Licher, Christine Mandler, Jan Schmitt, Lisa Schmitt und Sebastian Waldschmidt in der Ortsgruppe. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Florian Steinmüller sowie Bodo Eckwert geehrt. Für 50-jährige Mitgliedschaft Klaus Steinmüller, Ute Will, Ulrich Benner, Gudrun Dechert, Dirk Leib, Frank Lindenstruth, Kurt Niekisch, Gernot Schultz und Klaus Spruck.

Schatzmeister Wolfgang Launspach stellte den Haushaltsabschluss 2020 und den Haushaltsansatz 2021 vor.

Ein neuer Vorstand wurde gewählt. Wolfgang Launspach und Dirk Gruber schieden aus den Ämtern aus. Neu in den Vorstand wurden Anika Will und Sonja Frenzel gewählt. Der neue Vorstand: Erster Vorsitzender Florian Steinmüller, zweite Vorsitzende Claudia Weil, Schatzmeisterin: Sonja Frenzel, Technischer Leiter Katastrophenschutz und Tauchen: Fabian Tann, Technischer Leiter Schwimmbad: Sebastian Jaksch, Technischer Leiter Wachdienst: Florian Wiegand, Schriftführerin: Cornelia Waldschmidt, Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Martin Henkelmann, stellvertretender Beisitzer Geschäftsführung: Klaus Steinmüller, Beisitzer: Annika Will, Sönke Burk, und Jens Becker.

Wolfgang Launspach schied nach fast 50-jähriger Tätigkeit als Schatzmeister aus. Er wurde zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare