Mit einem Gardetanz heizt die HCV-Funkengarde dem närrischen Publikum mächtig ein. FOTOS: SE
+
Mit einem Gardetanz heizt die HCV-Funkengarde dem närrischen Publikum mächtig ein. FOTOS: SE

HCV versprüht Faschingsfieber

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

Heuchelheim(se). Zum Abschluss der Fastnachtskampagne hat der Heuchelheimer Carnevalverein von 1957 noch einmal richtig Gas gegeben. Am Vorabend des Faschingsumzuges durch die Straßen von Heuchelheim hatte der HCV zur Prunksitzung in den großen Saal der Turnhallengaststätte "Rustico" geladen. Die Veranstaltung war ausverkauft, und das zu Recht.

Die Sitzung bot einen bunten Querschnitt karnevalistischer Aktivitäten in der Gemeinde am Bieberbach. Als Sitzungspräsident Markus Feierabend den Elferrat in den Saal führte, kochte die Stimmung über. Die Besucher wussten, was auf sie zukommt, und konnten die Vorfreude kaum zügeln. Bereits die von Rike Lemp geleitete Funkengarde, 16 junge Frauen, machte mächtig Dampf und sorgte dafür, dass die Stimmung im Saal einen Höhepunkt erreichte. Ihr Gardetanz war die richtige Einstimmung für einen erfolgreichen Abend.

Beim HCV setzte man auch dieses Jahr auf Kontinuität. So traten vor allem Karnevalisten auf, die bereits in der Vergangenheit zum Gelingen der Sitzung beigetragen hatten. Als Beispiel seien hier die Elefantenfüße aus Muschenheim genannt, die einen Showtanz mit dem Titel "Zirkus" aufführten. Gleiches gilt für die Gruppen des HCV, wie etwa die Bambinos unter Leitung von Rica Dörner und Melli Gerlach, die mit dem Showtanz "Biene" die Herzen der Besucher eroberten. Die Mini-Kadetten unter Leitung von Alex Zeller-Schrems, Lena Rinn und Monia Brück tanzten zu einem Helene-Fischer-Medley und die Kadetten unter Leitung von Silke Wörner und Kira Groß hatten ein 90er-Thema.

Auf dem Programm stand darüber hinaus "Herz an Herz" von den Uptown Girls aus Kinzenbach unter Leitung von Gabi Becker, "Leben, lieben, lachen" durch die Harmonika-Junioren aus Krofdorf-Gleiberg unter Leitung von Gundi Grygar und ein Gesangsvortrag von Stephan Pussel sowie ein Auftritt der Garde aus Allendorf unter Leitung von Celine Meißner.

"Carneval in Heuchelheim am Bieber, wir versprüh’n das Faschingsfieber", lautete das Motto der diesjährigen Kampagne - geist- und humorvolle Wortbeiträge komplettierten das Programm. Zwiegespräche von Rica Dörner und Su Kleinpell standen nach der Pause auf dem Programm. Ortschronist Günther Kneißl kommentierte und persiflierte anschließend das Geschehen zwischen Lahn und Kropbach und fand immer wieder den Weg zu humorvollen sowie tiefgründigen Reimen.

Dass die HCV-Prunksitzung etwas Besonderes ist, zeigte auch die Anwesenheit der Prinzenpaare aus Gießen, Lollar und Mainzlar, darüber hinaus waren auch Landrätin Anita Schneider sowie die Heuchelheimer Lokalpolitik vertreten. Besonderer Dank galt an diesem Abend der Heuchelheimer Blasmusik.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare