"Triebfeder" der Stiftung

  • vonred Redaktion
    schließen

Heuchelheim/Lahntal(pm). Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat Ludwig Rinn mit dem "Kreislöwen" geehrt. Damit würdigt der Kreis die lang- jährigen Verdienste des Heuchelheimers um den Erhalt und die Präsentation des künstlerischen Werks von Otto Ubbelohde.

Landrätin Kirsten Fründt händigte ihm die Auszeichnung am Mittwoch in passendem Ambiente aus: im ehemaligen Wohn- und Atelierhaus des Künstlers Ubbelohde in Lahntal-Goßfelden. Rinn ist Wegbereiter und Initiator der seit 1994 existierenden Otto-Ubbelohde-Stiftung. "Er ist die Triebfeder der Stiftung", sagte Fründt.

Seit Ende der 1970er Jahre beschäftigt sich Rinn intensiv mit dem Werk Ubbelohdes. Dessen Illustrationen zu den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm haben inter- nationale Bekanntheit erlangt.

Rinn habe sich als erster und bislang einziger Vorsitzender des Stiftungsvorstands auch für das museal genutzte Ubbelohde-Haus in Goßfelden eingesetzt, sagte Fründt. Seit 26 Jahren sei der Heuchelheimer mit großem Engagement ehrenamtlich als Vorsitzender des Stiftungsvorstands aktiv.

"Die Otto-Ubbelohde-Stiftung und das Otto-Ubbelohde-Haus stehen damit auch für das Lebenswerk von Ludwig Rinn. Für dieses vorbildliche Engagement zollen wir ihm Dank und Anerkennung. Die Auszeichnung mit dem ›Kreislöwen‹ soll ein öffentlich wahrnehmbares Zeichen dieses Dankes sein", betonte Fründt.

Rinn ist erst der Sechste, der den seit 2013 vom Kreis Marburg-Biedenkopf verliehenen "Kreislöwen" erhalten hat. F:PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare