Tageskurs: Richtung Süden

  • schließen

Heuchelheim (so). Die Pfingstbegegnungen haben seit Jahrzehnten Tradition - in diesem Jahr ist das Treffen der Heuchelheimer und Kinzenbacher mit den Freunden in Gémenos östlich von Marseille jedoch etwas ganz Besonderes: Gefeiert werden 50 Jahre offizielle Partnerschaft zwar erst im kommenden Jahr. Aber der Kontakt besteht schon seit gut fünf Jahrzehnten. Und vor 50 Jahren hat sich der Verein zur Pflege internationaler Beziehungen gegründet. Letzterer ist mit seinen mehr als 230 Mitgliedern von Anbeginn an ideeller Förderer und Wegbegleiter der Beziehungen.

Zu den Feiern ist eine größere Heuchelheimer Delegation in die Provence aufgebrochen und wird dort am heutigen Freitagabend empfangen. Sie wird erst am späten Pfingstmontagabend zurückkehren.

Gen Süden geradelt sind darüber hinaus Wolfgang Volk, Stephan Henrich und Georg Bode. Sie werben mit dieser Tour für ein Europa ohne Grenzen und treffen sich am heutigen Freitag mit den Busreisenden vor Ort. Wer ihre Erlebnisse mitverfolgen respektive nachlesen will: Zu der Tour ist im Internet unter https://bikegemenos.blogger.deein Blog eingerichtet.

Wie in den vergangenen Jahren wohnen die Heuchelheimer und Kinzenbacher in Gastfamilien. Geplant ist für das verlängerte Wochenende neben anderem ein Ausflug nach Sanary sur mer und Cassis mit Besuch der Blumenausstellung "Floralies" und der Calanques, der imposanten steilen und felsigen Küste des Mittelmeeres unweit von Cassis. Am Sonntag wird gemeinsam gepicknickt und gewandert. Für Sonntag ist zudem ein deutsch-französischer Galaabend im "Moulin de Gémenos" geplant.

In Heuchelheim hat es Tradition, dass die Bürgermeister jeweils in den Vorsitz des Vereins zur Pflege internationaler Beziehungen (ViB) gewählt werden: Das war schon bei Otto Bepler als Mitbegründer so (bis 1987), Willi Marx amtierte bis 1997 und Helmut Fricke bis 2012. Seitdem ist Lars Burkhard Steinz ViB-Vorsitzender. Das unterstreicht den Stellenwert, der der Arbeit am Haus Europa beigemessen wird. Steinz: "Die Gemeinde steht zu ihren Partnerschaften."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare