Parteiübergreifend

Stockbrotbacken mit der CDU Heuchelheim

  • schließen

Die Heuchelheimer CDU hatte Tage wieder zum "Stockbrotbacken" für die gesamte Familie eingeladen. Anders als bei der ersten Veranstaltung 2016, wo man im November bei Dunkelheit und frostigen Temperaturen Glühwein und Kinderpunsch reichte, konnten sonnige Abendstunden genossen werden.

Die Heuchelheimer CDU hatte Tage wieder zum "Stockbrotbacken" für die gesamte Familie eingeladen. Anders als bei der ersten Veranstaltung 2016, wo man im November bei Dunkelheit und frostigen Temperaturen Glühwein und Kinderpunsch reichte, konnten sonnige Abendstunden genossen werden.

Insgesamt zehn Kilogramm Hefeteig wurden zu 84 Stockbroten geformt, die allesamt über zwei flammenden Feuerkörben gebacken wurden. Die Veranstaltung gehört nun zum festen Bestandteil der CDU Heuchelheim und soll mindestens einmal jährlich stattfinden. Fraktionsvorsitzender und Organisator Mirko Nowotny legte besonderen Wert darauf, dass dies keine typische politische Veranstaltung sei. "Das Stockbrotbacken wird für alle Familien der gesamten Gemeinde angeboten und soll parteiübergreifend verstanden werden. Daher haben wir uns besonders über die vielen Gäste gefreut, die nicht dem klassischen CDU-Lager zuzuordnen sind."

Einige Gäste nutzten auch die Gelegenheit, mit Bürgermeister Lars Burkhard Steinz ins Gespräch zu kommen, der mit seiner gesamten Familie ebenfalls Stockbrot buk. Auch CDU-Verbandsvorsitzender Kalu Weller freute sich über die vielen strahlenden Kinderaugen, die sich um die Feuerkörbe verteilten.

Wegen der sehr guten Resonanz, mit mehr als 30 Kindern und ebenso vielen Erwachsenen, wird es vermutlich auch im Winter wieder ein Stockbrotbacken geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare