Spalier für Alenka Marx und Simon Wingefeld

  • schließen

Alenka Marx und Simon Wingefeld haben sich am Samstag im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der alten Martinskirche in Heuchelheim das Jawort gegeben. Der Gottesdienst wurde gehalten von Pfarrerin Cornelia Weber und Pfarrer Walter Bartenheier aus Montabaur, dem Heimatort der Braut. Die musikalische Gestaltung hatten Marius Schöfl (Gesang), der mit dem Bräutigam zusammen das Abitur machte, und Jonathan Beyer (Orgel), Simon Wingefelds Cousin. Der Bräutigam stammt aus Heuchelheim; dort wird das Paar auch wohnen.

Alenka Marx und Simon Wingefeld haben sich am Samstag im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der alten Martinskirche in Heuchelheim das Jawort gegeben. Der Gottesdienst wurde gehalten von Pfarrerin Cornelia Weber und Pfarrer Walter Bartenheier aus Montabaur, dem Heimatort der Braut. Die musikalische Gestaltung hatten Marius Schöfl (Gesang), der mit dem Bräutigam zusammen das Abitur machte, und Jonathan Beyer (Orgel), Simon Wingefelds Cousin. Der Bräutigam stammt aus Heuchelheim; dort wird das Paar auch wohnen.

Alenka Marx wuchs in Schmitten (Taunus) auf und kam zum Studium 2009 nach Gießen. Über das Studium lernten sich die beiden heute 29-Jährigen kennen. Beide Eheleute sind heute als Gymnasiallehrer tätig: Alenka unterrichtet Mathematik und Biologie, Simon Mathematik und Sport. Das Paar ist seit 2011 zusammen. Am 28. Dezember 2017 fand die standesamtliche Trauung in Gießen statt.

Das gemeinsame Hobby der beiden Eheleute ist das Reisen. Alenka Marx ist eher Individualsportlerin; früher tanzte sie und betrieb Karate, heute reicht es zeitlich nur noch für Yoga. Simon Wingefeld spielt Handball für die HSG Wettenberg. Spalier standen – wie auch schon bei der standesamtlichen Trauung – die Männer des Landesligisten HSG Wettenberg II. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen empfingen sie nach der Trauung das Paar mit mächtig viel Seifenblasen als Glücksbringer. Gefeiert wurde in einem Zelt auf dem Faustballplatz in Rodheim. (Foto: vk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare