+
Präsident Ulrich Jung (l.) und Sitzungspräsident Markus Feierabend (r.) ehren langjährige Mitglieder für 22, 33 und 44 Jahre im Heuchelheimer Carnevalverein.

Schwungvolle "Funken" und Gardetanz-Premiere

  • schließen

Heuchelheim (ws). Ulrich Jung als Präsident des Heuchelheimer Carneval-Vereins und Sitzungspräsident Markus Feierabend eröffneten nach elf Gongschlägen mit einem dreifachen "Heuchelheim Helau" die Faschings-Saison 2020 in der TSF-Turnhalle. Gleich zu Beginn zeigten die "Bambinos" (Einstudierung Melanie Gerlach/Rica Dörner) ihr tänzerisches Können. Den neu kreierten Orden verliehen Jung und Feierabend an die Trainer, das Team des "Narrenspiegel", das Präsidium, Senat, Zugausschuss und die "Funken". Viel Applaus gab es für den ersten Gardetanz der 2020er-Saison, den die Mini-Kadetten charmant auf die Bühne brachten (Einstudierung Alexandre Zeller-Schrems, Lena Rinn und Monja Brück).

Präsident Jung und Sitzungspräsident Feierabend zeichneten langjährige Vereinsmitglieder mit Ehrennadeln aus: Alexander Römer, Jessica Sack und Claudia Feierabend sind seit 22 Jahre Mitglied. Jörg Huber und André Vogler konnten nicht anwesend sein. Irmtraud und Herbert Gottschald wurden für 33 Jahre (hier fehlten Franziska Hahn, Claudia Luckhardt-Groß und Dirk Brückner) geehrt. Seit 44 Jahren hält Volker Kröck dem HCV die Treue. Klaus Bepler, der seit stolzen 55 Jahren Mitglied ist, war verhindert. Anschließend brachten die Kadetten (einstudiert von Kira Groß und Silke Wörner) mit ihrem Tanz viel Schwung auf das närrische Parkett. Die "Funken", das tänzerische Aushängeschild des HCV, begeisterten das Publikum und sorgten für noch mehr Stimmung und beste Laune. In der TSF-Halle ging eine närrisch-stimmungsvolle Kampagne-Eröffnung über die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare