Sängerververeinigung hat jetzt 97 Mitglieder

  • schließen

"Die Sängervereinigung Eintracht Kinzenbach benötigt dringend neue Sängerinnen und Sänger. Die Gesangsstunde findet donnerstags von 20 bis 21.30 Uhr im Mehrzweckgebäude statt", sagte Vorstandsmitglied Hans Muhl während der Jahreshauptversammlung im Nebenraum des Kinzenbacher Mehrzweckgebäudes.

"Die Sängervereinigung Eintracht Kinzenbach benötigt dringend neue Sängerinnen und Sänger. Die Gesangsstunde findet donnerstags von 20 bis 21.30 Uhr im Mehrzweckgebäude statt", sagte Vorstandsmitglied Hans Muhl während der Jahreshauptversammlung im Nebenraum des Kinzenbacher Mehrzweckgebäudes.

Er ließ die Ereignisse des Vereinsjahres 2018 Revue passieren. Am "Singen im Grünen" in den Heuchelheimer Baumschulen mit den örtlichen Chören und am Kritik- und Beratungssingen des Solmser Sängerbundes in Lahnau wurde teilgenommen sowie der Gottesdienst zum Totensonntag in der Kinzenbacher Kirche mitgestaltet. Höhepunkt war das vorweihnachtliche Konzert der "Eintracht" mit Gastchören. Der Vereinsausflug führte nach Limburg.

Die "Eintracht" zählt jetzt 97 Mitglieder (Vorjahr 101). 22 Mitglieder sind im gemischten Chor aktiv, davon sieben im Bass, vier im Tenor, vier im Sopran und sieben im Alt. 41 Gesangsstunden wurden absolviert. Dank galt Dirigent Marlon Esenkan für seine engagierte Arbeit. Zur Verstärkung des Chores soll weiter intensiv um neue Sängerinnen und Sänger geworben werden.

Den Kassenbericht erstattete Petra Langsdorf. Für die Kassenprüfer attestierten Oliver Pfaff und Peter Janz der Kassiererin eine sehr sorgfältige Buchführung. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung. Bei den Vorstands-wahlen wurden die geschäftsführenden Vorstandsmitglieder Hans Muhl (Öffentichkeitsarbeit und Organisation) sowie Petra Langsdorf (Finanzen) wiedergewählt. Als Singstundenhelfer wurden Helmut Schuster, Erich Pfaff und Oliver Pfaff und als Notenwarte Marga Hahn, Erna Pfaff, Marlene Meier und Christel Janz gewählt.

Der Haushaltsplan 2019 wurde nach der Erläuterung durch Petra Langsdorf gebilligt. Hans Muhl dankte den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit im Geschäftsjahr. Die Bundesversammlung des Solmser Sängerbundes (SSB) ist am Samstag, 16. März, um 14 Uhr in Schöffengrund-Schwalbach. Die Eintracht plant am Kritik- und Beratungssingen des SSB und am Singen im Grünen teilzunehmen. Eine Tagesfahrt soll durchgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare