+
Rudi Hofmann präsentiert historische Motive aus Heuchelheim, Kinzenbach sowie Gießen und Umgebung.

Die Heimat in Öl und Tusche

Rudi Hofmann präsentiert zwei Kalender

Heuchelheim (ws). Rudi Hofmann stellt die 14. Ausgabe der Kalender mit Motiven aus Heuchelheim und Kinzenbach sowie "Ansichten in und um Gießen" für 2020 vor. Damit präsentiert er einmal mehr die Heimat in Öl und Tusche. Der Kalender für Heuchelheim und Kinzenbach zeigt unter anderem die "Bachstraße", "Foto Gilbert", die legendäre "Gaststätte Schwalbe" in Kinzenbach, den "Muschenhof", das "Heuchelheimer Mühlchen", die "Kinzenbacher Mühle", "Kanalarbeiten 1932 in der Ludwig-Rinn-Straße" sowie ein historisches Motiv von "Beton Rinn".

Der Kalender "Historische Ansichten in und um Gießen" enthält Tuschezeichnungen und Ölgemälde vom "Loos’schen Haus Ecke Kirchenplatz/Marktplatz" als Titelbild und die "Ludwigstraße", die "Neuen Bäue/Ecke Sonnenstraße" und die Westanlage, einen Bauernhof in Lützellinden, den Marktplatz in Grünberg, Krofdorf mit Gleiberg, Oberkleen um 1930, den Eisenmarkt und die "Alte Lahnbrücke mit Dom" in Wetzlar sowie den Dünsberg-Aussichtsturm im Winter.

Die Kalender kosten 12,50 Euro/Stück und sind bei der Volksbank-Hauptstelle in Heuchelheim und der Geschäftsstelle in Kinzenbach, bei Rudi Hofmann (Landwehrstraße 15, Tel. 06 41/6 53 12) erhältlich. Außerdem werden sie beim Martinsmarkt am 2. November am Stand des Kulturrings angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare